Gerhard Polt – Abfent, Abfent … ! (2001)

frontcover1Alle Jahre wieder … ist es wieder soweit, dass sich auch dieser blog thematisch der Advents- und Weihnachtszeit zuwendet.

Und wieder mal kann man es dehen und wenden wie man will: Auch Agnostiker und Atheisten kommen an dieser Zeit nicht vorbei … verwundert auch nicht sonderlich, angesichts der vorweihnachtlichen medialen Präsenz; von dem mannigfachen Aktivitäten des Einzelhandels gar nicht zu reden.

Mir selbst wird in dieser Zeit immer einwenig schummrig, neige ich doch dazu, meiner rührelig-sentimentalen Ader ein wenig arg viel Raum zu geben. Ich vermute, dieser Trend verstärkt sich mit zunehmendem Alter …

Und ein jeder hat so seine ganz eigenen Bezüge zzu dieser Zeit … schöne Kindheitserinnerungen aber auch jene Zeiten, in denen persönliche Niederlagen einem dann besonders schmerzlich ins Bewußtsein rücken können …

Und so werde ich nun bis zum 24.12. diese Zeit  mit Musik, Hörbüchern und mit Druckerzeugnissen aller Art begleiten … ich hoffe, ein jeder wird dann auf seine Weise beschert.

Und zur Eröffnung bietet es sich ja gerade zu an, den Herrn Gerhard Polt zu Wort kommen zu lassen.

Ein kleiner Überblick über dieses ganz spezielle Programm (aufgenommen im Theater Neumarkt, Zürich):

„Diese Aufnahmen sind so gut wie „Standort Deutschland“, wo zwei Tracks (Gummibärchen-Automat und Garage) auch das Weihnachtsthema streiften. Die meisten Vorträge sind live mit Publikum, das von Polt an diesem Abend offenbar begeistert war.
– Das Geständnis: Ein armer Strafgefangener diktiert aus dem Gefängnis seinem Anwalt einen Reue- und Geständnisbrief für das Gericht, um mildernde Umstände zu bekommen. Er hat 23 Jahre illegal (ohne Gewerbeschein) die Funktion als Nikolaus ausgeübt und wurde von der Polizei mit seinem Gabensack festgenommen.
– Abfent, Abfent … ein schwerfälliger Bauer erklärt einer Journalistin, warum er Advent feiert, er scheint offenbar selbst nicht zu wissen warum (wir essen einen Schweinebraten und ein Bier traditionsgemäß am Adfent, …
– Der Weihnachtsneger: Eine Familie läßt einen Neger kommen am Heiligen Abend. Er ist ganz nett, wird aber dann doch nicht akzeptiert, weil er etwas transpierierte. Das geht nicht.
– Sankt Nikolaus: Ein Nikolausbesuch, der störend empfunden wird, als im Fernsehen „Vier Fäuste für ein Halleluja“ läuft
– Der Einsame: Eine Familie will eine einsame Person am 24.12. zu Besuch kommen lassen, es darf aber kein Ausländer, Jugendlicher, Vorbestrafter, Raucher, Behinderter … sein. Die Gespräche ziehen sich endlos.
– Nebenwirkungen: Gegen die Wirkung des Alkohols (Kopfschmerzen) wird ein Medikament genommen. Auf der Packung stehen als Nebenwirkungen, u.a. Magengeschwüre, Knochenmarks-Depression und Hautausschläge, was ignoriert wird.
– Der bekannteste Sketch von Polt seit 1977 ist Nikolausi. Wortwörtlich bekanntes klingt hier. mit Publikum besser als im Studio. Nikolausi lockert die Atmosphäre etwas, die z.T. ziemlich bissig ist (welche religiöse Einstellung hat Polt eigentlich von Haus aus?).
– Schöne Bescherung: Zwei Kinder machen jährlich einen Wettbewerb, wer am meisten geschenkt bekommt. 10 Minuten nach der Bescherung schreiben sie die Summen auf einen Zettel und besuchen sich sogleich.
– Der Schuldenkäufer: Ein Inkassobüro-Inhaber beschwert sich, daß um die Weihnachtszeit so schwer ein Schläger zu engagieren ist, der bei einem seiner Schuldner Geld eintreiben soll. Wegen dem blöden Weihnachtsfrieden. Er muß ja von irgendetwas leben, seiner Tochter muß er auch noch das Kunstgeschichte-Studium finanzieren.
– Megaludo: Ein sinnloses Spiel wird einem Kind geschenkt
Beinahe ein Muß für die Adventszeit und Weihnachten.“ (silbertanne4)

Nicht beinahe, sondern ein definitives Muß für die Adventszeit und Weihnachten, um für den Wahnsinn (und auch die Verlogenheit) dieser Zeit gewappnet zu sein.

booklet03a

Besetzung:
Gerhart Polt (Sprecher)

booklet01a

Titel:
01. Das Geständnis 4.03
02.Abfent, Abfent…!  3.56
03. Der Weihnachtsneger 3.06
04. Sankt Nikolaus 9.38
05. Ein Lichtlein brennt 6.08
06. Der Einsame 7.21
07. Nebenwirkungen 3.29
08. Nikolausi 2.14
09. Schöne Bescherung 4.18
10. Der Schuldenkäufer 7.55
11. Megaludo 3.39
12. Vorsicht Neujahr! 6.06
13. Geniestreicherei 4.25
14. Die Weihnachtsgratifikation 0.57

Alle Texte: Gerhard Polt

cd1

*
**

Wer an weiterführenden Informationen, die zur Vertiefung
der einzelnen blog-Beiträgen dienen, interessiert ist,  benötigt ein Passwort.
Dazu schreibe man an

post-fuer-sammelsurium@gmx.net

booklet04a

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s