Franz K. – Sensemann (1972)

FranzKFrontCoverKeine Frage: Franz K. gehören zum Urgestein der deutschsprachigen Rockmusik;

Franz K. ist eine Deutschrock-Band aus Witten an der Ruhr.

1969 wurde Franz K. von Mick Hannes (Gitarre, * 15. Juli 1951), Peter Josefus (Bass, Gesang, * 6. November 1951; † 14. November 1997) und Stefan Josefus (Schlagzeug, * 24. Februar 1947) gegründet.

 

Zunächst spielte das Trio Blues und coverte eindrucksvoll Blues-Rock z.B. von Cream, Jimi Hendrix, Ten Years After – dazu auch Jazz/Crossover. Anfangs gab es auch Gigs z.B. kombiniert mit lokalem Polit-Kabarett ihres Roadies Manfred; nach 1970 traten sie öfter zusammen mit dem Lyriker Arnold Leifert auf. Der Stil wurde in dieser Zeit zunehmend rockiger bis hin zum Hardrock.

1972 veröffentlichten sie ihre erste LP Sensemann und gehörten damit zu den Vorreitern des Deutschrock. Auf dieser LP befanden sich nur zwei Titel mit jeweils 20 Minuten Länge. 1973 folgte dann die weniger progressive zweite LP Rock in Deutsch. Beide Platten verkauften sich jedoch schlecht. In den nächsten Jahren veröffentlichten Franz K. mehrere Singles. Der große Durchbruch kam erst 1977 mit dem Album Bock auf Rock. In den Jahren 1978 bis 1983 veröffentlichte die Band sechs weitere Alben. Danach wurde es stiller um die Band und unter dem Produzenten Peter Orloff bewegten sie sich musikalisch in den Schlager-Bereich hinein.

Booklet03A

1997 verstarb Peter Josefus an Lungenkrebs. Mitte 2000 hat sein Bruder Stefan die letzte Aufnahme mit Peter Nachts sind deine Küsse heiß zur Veröffentlichung freigegeben und eine Sampler CD mit Pop-Titeln aus den letzten Jahren zusammengestellt. Bei einem Auftritt 2004 im Rahmen der Veranstaltung Rock für Tiere in der ausverkauften Zeche Bochum spielten Mick Hannes und Stefan Josefus zum ersten Mal nach langer Zeit wieder live zusammen, – Franz K. konnte sechs Titel präsentieren. Im Herbst 2008 veröffentlichte SPV eine Doppel-CD mit den beiden LPs „Bock auf Rock“ und „Geh zum Teufel“. Im Sommer 2009 startete Franz K. ein Comeback. Am 4. September 2009 wurde ihr Album mit dem Namen „Mehr Respekt“ veröffentlicht.

Die 2010 erschienene Single „Die Gute“ ist die einzige von Steve Miller autorisierte deutsche Version seines Welthits „The Joker“. Ein großes Fest für alte Freunde wurde das Open-Air-Konzert in ihrer Heimat Witten-Annen im Juli 2010. (Quelle: wikipedia)

FranzK3

Die erste LP, drei Jahre nach der Bandgründung. Obwohl spieltechnisch auf weitaus höherem Niveau als die meisten Deutschrock-Bands jener Zeit, macht jedoch die Länge der Stücke und der starke Prog-Rock Einfluss das Anhören zur Geduldsprobe selbst für eingefleischte Franz K. Fans. (Zitat aus eine Fanseite, die es nicht mehr gibt; Autor daher unbekannt)

AlternativesFront+BackCover

Front+ Back Cover einer Wiederveröffentlichugn

Ausgezeichnet, was die Wittener Band Franz K. auf ihrem Debüt-Album fabriziert hat. Gespielt wird technisch anspruchsvoller Hardrock, den man durchaus progressiv nennen darf. Die 2 Stücke sind für meinen Geschmack etwas zu lang und haben ein paar spannungsmäßige Durchhänger, aber auch einige ganz wunderbare „krautrockige“ Momente. Ein Album, das in keiner ernsthaften Krautrocksammlung fehlen darf. (Rudi Vogel)

Keine Frage: Franz K. gehören zum Urgestein der deutschsprachigen Rockmusik; ihre Texten waren „sozialkritisch“ und stark von der damaligen DKP Ideologie geprägt. Aber sind wir mal ehrlich: Sieht man mal von dem damaligen „Polit-Slang“ ab, so ganz unrecht hatten sie ja auch nicht.

Allerdings kann man (bzw. ich) der Musik ganz sicher nicht die Auszeichnung „zeitlos“ verleihen.

Die Musik ist eher hölzern statt geschmeidig, der Sound irgendwie muffig, die Kompositionen taugen ganz und gar nicht für diese epischen Längen …

Aber dennoch: 100.000 Sympathiepunkte meinerseits !

Booklet01

Besetzung:
Mick Hannes (guitar)
Peter Josefus (bass, vocals)
Stefan Josefus (drums)

FranzK2

Franz K – live in Bochum, Juni 1970

 

Titel:
01. Das goldene Reich (Hannes/P.Josefus/S.Josefus) 20.00
02. Sensenmann (Hannes/P.Josefus/S.Josefus) 18.11

LabelA1
*
**

Wer an weiterführenden Informationen, die zur Vertiefung
der einzelnen blog-Beiträgen dienen, interessiert ist,  benötigt ein Passwort.
Dazu schreibe man an

post-fuer-sammelsurium@gmx.net

Booklet02A

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s