Christian Ertl – Macht´s den Krach leiser – Popkultur in München von 1945 bis heute (2010)

TitelAlso, dieses Buch (142 Seiten im handlichen Format eines Reiseführers) ist der schiere Wahnsinn. Bis dato hatte ich noch kein Kompendium in der Hand, das einen derartigen Überblick über die „Popkultur in München von 1945 bis heute“ also bis 2010) bieten konnte.

Zugegeben, eine sogenannte »Münchner Schule« hat es in der Popmusik nie gegeben, mögen hier noch so viele Pophelden wie Amon Düül, Spider Murphy Gang oder die Sportfreunde Stiller herkommen. Aber eine schillernde Münchner Musikszene, in der von Jazz über Rock ’n’ Roll und Disco-Musik bis hin zu Hip Hop und Techno alles vertreten ist, hat sich ohne jeden Zweifel fest etabliert. Witzig und originell gibt Christian Ertl auf seinen Spaziergängen durch Schwabing und das Glockenbachviertel Einblicke in die Münchner Popkultur von 1945 bis heute. Mit über 80 historischen und zeitgenössischen Abbildungen, Übersichts- und Rundgangkarten, durchgehend vierfarbig. (Presseinformation)

Aber das ist alles noch ein wenig untertrieben.

Da ist einer mit ganz viel Akribie, mit ganz viel Liebe zu den Details ans Werk gegangen.  ich frag mich grad, wie man es schaffen kann, einer derartig profunden Überblick über dieses Thema zu verfassen. Da war wohl monatelanges Studium diverser Quellen vonnöten …

Entstanden ist dieses Projekt im Rahmen des Vereins „Stattreisen e.V., München“:

Seit 1989 führen wir Münchner durch ihre Stadt, am liebsten zu Fuß. Denn die Spuren der Geschichte in der eigenen Stadt zu entdecken verändert den Blick auf unsere

Beispiel24

Das Jahresprogramm 2018

Umgebung: Plötzlich sehen wir bislang Unbeachtetes, entdecken Veränderungen und bestaunen Neues. Mit uns können Sie durch Stadtviertel spazieren, Zeitreisen und Litera-Touren machen oder einen Blick hinter die Kulissen von Badehäusern, Märkten oder Bäckereien werfen. Schwerpunkt sind Mitmachprogramme wie Stadtrallyes, Erkundungen oder die detektivischen Touren für Kinder. Gruppen aller Art – Schulklassen, Seminare, Betriebsausflüge, Geburtstagsfeiern – können unsere Angebote zum Wunschtermin buchen. Kennenlernen könnten Sie uns bei den öffentlichen Führungen, die wir an Feiertagen und am Wochenende durchführen.
Lebendig und kompetent, mit Freude an Bildung vermitteln wir Ihnen das Leben in unserer Stadt, ihre Geschichte und Geschichten.  (Selbstdarstellung)

Der aktuelle Katalog all der Angebote liegt dieser Präsentation bei.

Wenn man dann – so wie ich – viele Jahrzehnte in München gelebt hat, dann wird einem angesichts dieser Zeitreise ganz schummrig … nicht nur wegen all der Plätze, die man halt auch selber so ganz gut kennt, sondern auch wegen der zahlreichen Tipps … alleine seine Hinweise auf diverse Tonträger haben mich zum schwitzen gebracht und ich hab´ fleißig mitnotiert …  oh weia !

Da kann man dem Christian Ertl durchaus mal verzeihen, dass er bekennender Fan des FC Bayern München ist.

Und mir fallen dann auch ein paar kleine Geschichten aus meiner Biographie ein:

  • Als ich im PN Club Anfang der 70er bei einem ersten Hardin & York Auftritt ohnmächtig wurde (das PN lag 2 Stockwerke tief im Keller) … als ich dann draußen wieder einigermaßen bei Besinnung war,schlenderte frohgemut Eddie Hardin und Pete York an mir vorbei … dieses Konzert hatte ich erfolgreich versemmelt
  • Als mir der Tourmanager der J.Geils Band in den 80er Jahren freizügig wie er war, Kokain anbot … ich habe dankend verzichtet.
  • als mir bei einem Konzert mit den Kinks ein Scheinwerfer auf den Kopf fiel und ich im Schweinsgalopp in die Notaufnahme einer Klinik geliefert wurde … auch dieses konzert habe ich dann verpasst …

Aber Christian Ertl belässt es nicht nur bei den musikalischen Städten der Stadt, er skizziert auch zeitgeschichtlich wichtige Ereignisse ein, wie z.B. die Schwabinger Krawalle oder die Geschichte des legendäres Stadtmagazins „Blatt“.

Also: hier eine Fundgrube nicht nur münchnerischer Musikgeschichte, denn Bands wie Embryo oder Amon Düll, Aufrittsorte wie das Alabama oder der Circus Krone hatten ja eine bundesweite Ausstrahlung …

Beispiel01

Beispiel02

Aus dem Vorwort

Beispiel03

Beispiel04

Beispiel07

Beispiel06.jpg

Beispiel08

Beispiel09

Das Logo des legendären Blow Up Clubs in München

Beispiel10

Beispiel11

Beispiel12

Beispiel13

Beispiel14

Beispiel15

Beispiel16

Beispiel17

Das „Kafe Kult“ in der Oberföhringer Str. 156

Beispiel18

Mein Gott, wie oft bin ich schon im legendäreren „Fraunhofer“ gesessen …

Beispiel19

Beispiel20

Beispiel21

Beispiel22

*
**

Beispiel23

2 Gedanken zu “Christian Ertl – Macht´s den Krach leiser – Popkultur in München von 1945 bis heute (2010)

    • Vielen Dank für diesen Tipp … Bestellung ist bereits unterwegs *ggg* … und natürlich gebe ich Dir recht, dass hier solche aktuellen Sachen definitiv nicht erscheinen werden … was hier publiziert wird hat meist schon etliche Jahre auf dem Buckel … so z.B. ein „konkret“ Heft aus dem Jahr 1979, mit dem ich mich gerade beschäftige.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s