Martin Vatter – Klangbilder (2009)

FrontCover1Selten hat in der letzten Zeit ein mir bis dato unbekanntes Album einen derartigen Hörgenuss geschenkt wie dieses.

Der Pianist Martin Vatter hat anlässlich einer Ausstellung im Franz Marc Museum Klangkompositionen zu Bildern von Lovis Corinth kreiert. Um die berühmten Walchenseebilder im Original auf sich wirken zu lassen, verbrachte er einige Stunden mit einem Konzertflügel im Corinth-Saal des Franz Marc Museums inmitten der Corinth-Sonderausstellung „Seelenlandschaften“

Martin Vatter lässt diese intensiven sinnlichen Eindrücke zu einzigartigen Klangbildern verschmelzen. Naturerfahrung und Kunstwahrnehmung vermischen sich in seiner außergewöhnlichen Klaviermusik zu neuem Hör-Erlebnis. Der Klang des Bildes erfasst den Raum und wird zu Musik.

„Anlässlich einer Lovis-Corinth-Ausstellung hat sich der Pianist Martin Vatter zu Kompositionen zu drei Walchenseebildern des Malers inspirieren lassen….Von MBL-Entwickler Jürgen Reis in einem hervorragend klingenden Raum der Bauer Studios aufgenommen, kommt der 1929 gebaute Steinway-Flügel kraftvoll, farbig sowie reich an Zwischentönen und räumlich plastisch ‚rüber. Eine audiophile Perle!‘ (Sterei 1/2010)

Eingespielt wurden die Kompositionen in den Bauer-Studios in Ludwigsburg auf einem Steinway-D-Konzertflügel aus dem Jahre 1929. Der Eindruck ist erstklassig, ebenso wie die ausgezeichnete Klangqualität mit hohem audiophilen Anspruch. Prädikat: musikalisch wohltuend, klanglich exzellent.  (Hörerlöebnis 69)

MartinVatter
„Abseits der Mainstream-Marketing-Musikindustrie gedeihen oftmals musikalische Pflänzchen, die den Zuhörer verzaubern können. Martin Vatter, Komponist und Pianist, hat sich in der vergangenen Jahren in audiophilen Kreisen einen sehr guten Ruf erspielt. Auch die US-Amerikaner sind mittlerweile auf den Geschmack gekommen. Dass Vatter’s Produktionen herausragend klingen, dürfte hinreichend bekannt sein. Das gerade erschienene Album „Klangbilder“ beweist indes eindrucksvoll, in welch großen Schritten sich der Künstler musikalisch weiterentwickelte. Wundervolle Melodiebögen, behutsam und energisch zugleich gesetzt, lassen Bilder im Kopf entstehen, die authentisch und bar jeden Kitsches sind. Effekte, die Grenzen und Möglichkeiten einer HiFi-Anlage aufzeigen, beinhaltet  „Klangbilder“ ebenso. Dass sie von Profis (Jürgen Reis und Tonstudio Bauer in Ludwigsburg) mit natürlichem Instrument (Steinway Grand Piano, Baujahr 1929) erzeugt wurden, freut…” (Joachim Pfeiffer)

Aufgenommen: Bauer Studios in Ludwigsburg bei Jürgen Reis, 2009, Re-mastered 2012

Booklet05A

Wenn sich moderne Klassik so anhört, dann krieg ich davon nie genug. Und dies ist ein kleiner Hinweiss, dass hier von diesem Martin Vatter noch öfters die Rede sein wird !

Ich habe dieser kleinen aber feinen EP noch eine kleine Broschüre (im pdf-Format) über Martin Vatter beigelegt. Dieser kann man weitere biographische wie diskographische Informationen entnehmen.

BackCover1

Besetzung:
Martin Vatter (piano)
+
Edi Schönach (flügelhorn bei 01.)

BookletBackCover1

Lovis Corinth „Mondnacht“

Titel:
01. Walchenseelandschaft (Vatter) 5.50
02. Walchensee, Gelbe Wiese (Vatter) 7.53
03. Walchensee, Mondnacht (Vatter) 9.16

CD1

*
**

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s