Verschiedene Interpreten – Das teuerste Programm der Welt (1959)

FrontCover1Okay, der Titel ist ein wenig albern und soll natürlich auch entsprechend reißerisch klingen … aber ansonsten gibt es an dieser bunten Revue der Musik der 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts überhaupt nichts auszusetzen.

Genau genommen ist es so eine Art Musik-LP mit Hörbuch-Anteilen, denn durch das Programm führt Waldemar Müller („Conférence“).

Und der galt damals als Star unter den Rundfunkmoderatoren:

Waldemar Müller (* 1918; † 2001) war ein deutscher Hörfunkmoderator.

Müller sammelte bereits als Sprecherkind beim Sender Leipzig erste Mikrofonerfahrungen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs arbeitete er als freier Mitarbeiter für den WDR in Köln. 1958 wechselte er zu Radio Luxemburg, wo er unter dem Pseudonym Ferdy berühmt wurde. 1962 ging er zurück zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk und wurde fester Sprecher und Programmgestalter beim SDR.

Unter seinem Künstlernamen Ferdy nahm Müller die deutsche Version von Lorne Greenes Hit Ringo auf. Auf der Rückseite der Single befand sich der ebenfalls zuvor von Greene aufgenommene Titel Sand. (Quelle: wikipedia)

Aber zur Musik: Es war natürlich alles andere als ein „teures“ Programm, denn all die alten Titel gab es damals sicherlich für ein Apel und Ei hinsichtlich der Lizenzgebühren; aber es war dennoch ein amüsantes Programm … eine Revue, die sich nicht nur mit der deutschen Heiterkeit beschäftigte, sondern den Chanson aus Frankreich und den frühen Jazz der USA beinhaltete.

Da reiht sich ein Schmankerl an das andere … und mehr als einmal muss man schmunzeln, z.B. wenn sich Max Schmeling als Entertainer probiert („Das Herz eines Boxers“)

DreiStars

Max Schmeling – Gustaf Gründgens (mit Henny Porten) – Josephine Baker

Da gäbe es mal wieder viel zu berichten, aber weitaus besser ist es wohl, wenn man sich diese Scheibe selber mal anhört und so auf Entdeckungsreise geht. Und nachdem sie ja im Stile einer Radioserndung augenommen wurde, habe ich ausnahmsweise die einzelnen Stücke nicht separiert, sondern einfach Seite 1 und Seite 2 digitalisiert … wäre auch anderes nicht gegangen … wegen all der nahtlosen Übergänge …

BackCover1

Titel:

Seite 1: (23.43)
01.  Admiral-Girls: Ich bin die Marie von der Haller Revue
02. Comedian Harmonists: Drei Musketiere
03. Comedian Harmonists: Leutnant warst du einst
04. Comedian Harmonists: Schöner Gigolo
05. Marlene Dietrich: Ich bin die fesche Lola
06. Odeon Tanzorchester: Mein Papagei frißt keine harten Eier
07. Beka-Tanzorchester: So lang nicht die Hose am Kronleuchter hängt
08. Beka-Tanzorchester: Wir versaufen unsrer Oma ihr …
09. Willi Ostermann: Wenn du eine Schwiegermutter hast
10. Mistinguett: Ca C’est Paris
11.  Joséphine Baker: La Petite Tonkinoise
12. Joséphine Baker: The Original Charleston
13. Carola Neher: Der Mensch lebt durch den Kopf
14. Kurt Gerron: Und der Haifisch …
15. Lotte Lenya: Havanna Lied
16. Karl Reich-Bremen und seine singenden Kanarienvögel: Hawaiian Memories
17. Guido Gialdini: Ay Ay Ay
18. Original Dixieland Jass Band: Tiger Rag
19. Louis Armstrong: St. Louis Blues
20. Marika Rökk: Ich hab dich so gern
21. Peter Igelhoff: Dieses Lied hat keinen Text
22. Nat Gonella: The Flat Foot Floogee

Seite 2: (26.42)
23.  Willi Prager:  Schallplatten, die große Mode
24. Max Schmeling: Das Herz eines Boxers
25. Gustaf Gründgens: O Gott wie sind wir vornehm
26. Juan Llossas: Zwei rote Lippen (Tango Addios Muchachos)
27. Oskar Joost: Herr Ober, zwei Mokka
28. Jack Hylton: Herr Lehmann, Herr Lehmann
29. Hubert von Meyerinck: Ich war nie mit Lilly allein
30. Siegfried Arno: Wenn die Elisabeth
31. Hugo Fischer-Köppe: Du hast was auf dem Herzen
32. Mischa Spoliansky: So eine lausige Veranstaltung
33. Siegfried Arno: Und als der Herrgott Mai gemacht
34. Austin Egen: Wer im Frühling keine Braut hat
35. Jack Smith: Ich küsse ihre Hand, Madame
36. Richard Tauber: Ich küsse ihre Hand, Madame
37. Zarah Leander: Ein Kinostar
38. Heinz Rühmann & Hans Albers: Jawoll, meine Herrn
39. Hilde Hildebrand: Komm spiel mit mir blinde Kuh
40. Kirsten Heiberg: Warum hat der Napoleon
41. Lucienne Boyer: Parlez Moi D’amour
42. Willi Forst: Sag beim Abschied leise servus
43. Joseph Schmidt: Heut ist der schönste Tag in meinem Leben
44. Richard Tauber: Behalten sie mich in Erinnerung

LabelA1

*
**

Inlet01A

War damals so üblich: die Schutzhülle für die LP bot
unzählige Hinweise auf andere Schallplatten
(und heute ist das ne regelrechte Fundgrube)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s