Johannes Galli + Michael Summ – Die sieben Kellerkinder (Tanzmeditation) (1997)

FrontCover1Ganz schön vielfältig ist er, der Johannes Galli:

Johannes J. Galli (* 1952 in Erbach (Rheingau)) ist ein deutscher Unternehmer, Clown, Schauspieler, Regisseur, Musiker, Trainer, Coach, Philosoph und Autor.

Galli studierte in Freiburg im Breisgau Germanistik und Geschichte und brachte anschließend seine philosophischen Ideen auf die Bühne. In den 1980er-Jahren war er als Clown Galli bekannt. Mit dem Clownsolo Amanda wurde Galli 1983 europaweit bekannt. 1984 gründete er das „Achaldan Theater“ in Freiburg, es folgten weitere Galli-Institute und Theater in Erfurt, Frankfurt, München, Berlin, Wiesbaden, Wien, Peking und Vancouver. 1990 veröffentlichte er das Buch „Clown. Die Lust am Scheitern“. 1991 wurde das Theaterstück „68er Spätlese“ im Freiburger „Galli Theater“ uraufgeführt. Galli verarbeitet hier Autobiographisches mit Zeitgeschichtlichem aus der 68er-Studentenbewegung. Das Stück ist Johannes Gallis erfolgreichstes Theaterstück.

JohannesGalliJohannes J. Galli entwickelte die sogenannte „Galli Methode“, die spontanes Spiel zur Grundlage der Konfliktbewältigung und des persönlichen Wachstums macht, und begründete eine eigene Form des Unternehmenstheaters. Zur Galli Unternehmensgruppe, zu der mehrere Theater im Franchising-Modell zählen, gehört auch ein Verlag, der von Galli kreierte Produkte vertreibt.

Im Jahr 2000 berichtete die Fernsehdokumentationsreihe „Lebenslinien“ über das Leben von Johannes J. Galli. Von 2008 bis 2012 lebte und arbeitete Galli in New York. Seit 2012 arbeitet er für den Galli Verlag e.V. in Wiesbaden. (Quelle: wikipedia)

Im Rahmen seiner therapeutischen Arbeit hat er dann das Modell der „sieben Kellerkinder“ entwickelt:

Die sieben Kellerkinder® entstammen einem dynamischen Typen-Modell von Johannes Galli. Der ‚philosophierende Clown‘, Regisseur, Schauspieler und Coach entwickelte es 1989 für die Arbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Lebenszusammenhängen, Herkunfts- und Berufsbereichen. Es wird seitdem vielfach angewendet, z.B. in der Persönlichkeitsentwicklung, in der Therapie, im Management und auch im Theater.

Galli machte sich auf die Suche nach einem Muster, in welchem Ähnlichkeiten der individuellen Vielfalt zusammenfallen und welches den Prägungen der Menschen zugrunde liegt. In seinen Kellerkinderfiguren zeigen sich trotz aller Individualität von uns Menschen ähnliche, immer wiederkehrende Grundstrukturen und Energien.

Plakat1Der Begriff Kellerkind erklärt sich ganz einfach: Es sind sieben Formen von Energien, die wir in uns haben und die sieben Kindern gleichen, die verschieden sind und unterschiedliche Aufgaben haben. Als erwachsene und ‚vernünftige‘ Menschen können wir nicht so gut mit diesen Kindern umgehen, deshalb sperren wir sie kraft unseres Verstandes (gesellschafts- und erziehungsbedingt) in den Keller.

Was lässt sich mit dem Modell der sieben Kellerkinder® anfangen? Wir können damit spielerisch alltägliche Sucht- und Verhaltensmuster bewusst machen. Nach Galli verwalten die Kellerkinder Antworten auf entscheidende Lebensfragen, Ideen und Schlüssel zum Erfolg. Wir alle haben sie mehr oder minder stark in uns ausgeprägt.

Die Kellerkinder sind:

die Tranfunzel
der Fetzer
das Lästermaul
der Großkotz
das Flittchen
der Geizhals
der Binnix

(Barbara Messer, Sandra Masemann)

Und der clevere Johannes Galli hat natürlich dieses Konzept auf den unterschiedlichsten Ebenen vermarktet, so auch musikalisch. Und dabei wird jedem Verhaltensmuster ein Stück gewidmet.

Johannes Galli schreibt er auf der CD-Hülle:

ErläuterungNun gut … die CD fängt wirklich packend an … dann aber entwickelt sich daraus eher eine meditative Musik, die durchaus seinen Reiz haben kann. Wenngleich mich sein „spiritueller“ Habitus ein wenig stört …

Aber: seine „68er Spätlese“ ist und bleibt eine großartige Parodie auf jene Zeit … Und für zu diesem Theaterstück hat er natürlich auch eine CD veröffentlicht, die da heißt „Hi Oldtimer – Galli singt Oldies“ (1998) … Vielleicht mal später davon mehr.

DieSiebenKellerkinder
Besetzung:
Johannes Galli
Michael Summ (der wohl den Löwenanteil der eingespielten Klänge übernommen hat)

Booklet1Titel:
01. Kellerkindereinstimmung 6.34
02. Tranfunzel – Intuition 5.08
03. Fetzer – Tatkraft 3.12
04. Lästermaul – Menschenkenntnis 3.42
05. Großkotz – Weisheit 3.48
06. Flittchen -Liebeslust 5.01
07. Geizhals – Ordnungsliebe 3.01
08. Binnix – Lebensfreude 4.55
09. Kellerkinderausklang 7.08

Musik: Johannes Galli + Michael Summ

CD1

*
**

Theaterworkshop

Nun ja …

Und dann ist noch leider folgendes zu berichten, bzw. zu ergänzen:

Bis zum Alter von 60 Jahren hat Galli, der vor allem als Clown Berühmtheit erlangte, aus dem Vollen gelebt und auf nichts verzichtet. Von der Gefahr, durch schlechte Ernährung zuckerkrank zu werden, hatte er gewusst, die Ärzte hatten ihn eindringlich darauf hingewiesen. Seinen Lebensstil hat er trotzdem nicht geändert, bis der Diabetes sich zeigte in einem Stadium, da er schon nicht mehr heilbar war. Nun ist Galli blind, pflegebedürftig und lebt im Rollstuhl. Trotzdem geht er, der Theatergründer und Stückeschreiber, zwei Mal im Jahr noch selbst auf die Bühne. (Quelle: sensor-wiesbaden.de)

Galli war sich seiner ungesunden Lebensweise und Ernährung bewsst und missachtete all die vielfältigen und z.T. heftigen Signale seines Körpers.

Galli1

Ich wusste, dass ich jetzt die Rechnung begleichen musste, die ich mit vollem Bewusstsein zu verantworten hatte. Seit Beginn der schweren Folgeerscheinungen wusste ich, dass ich selbst verantwortlich für mein Schicksal bin.

Heute ist Johannes Galli wohl ein kompletter Pflegefall, er ist ein körperliches Wrack. Da haben wir also so einen Menschen, der sich durchaus aus als tiefsinniger Heiler definierte … selbst jedoch – so meine Sicht – kläglich scheiterte …  Sehr traurig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s