Inga Rumpf – Live At The Rockhouse, München (1980)

FrontCover1Also das nenn ich schon einen ganz besonderen Leckerbissen:

Die Inga Rumpf machte 1980 Station in München und zwar im Bayerischen Rundfunk, um eine Live-Session für die BR Sendung „Rockhouse“ aufzunehmen.

Und ich kleiner Glückspilz klebte nicht nur mit den Ohren am Radio, sondern nahm dieses Mini_Konzert dann auch gleich noch auf …

Und diese Aufnahme hat bei mir und meinen diversen Umzügen einfach überlebt … und hier ist sie nun,

Was soll ich schreiben: Möchte man einem erklären warum die Inga Rumpf zu den beeindruckendsten Sängerinnen der deutschen Musik-Szene zählt (und das seit ihren Tagen bei Frumpy – also Ende der 60er Jahre) …. dem spiele man diesen Konzertmitschnitt vor …

Bei diesem Konzert zelebriert sie ihre bluesgetränkte Stimme und paart diese mit knackigem Rock u.a. mit Songs von Mickey Jupp und Tom Petty.

Leider wurde dann damals der letzte Song „Willie & The Hand Jive“ ausgeblendet … die Sendezeit war halt vorbei …

Dennoch: eine wahrlich feine Rarität, wie ich meine.

Und wo, verdammt nochmal, ist eigentlich der Bassist Karl-Heinz Schott abgeblieben ???

IngaRumpf1980

Inga Rumpf bei einem Auftritt in „Rock Pop“ (ZDF) (hier auch noch ergänzt durch Olaf Kübler)

Besetzung
Karl Allaut (guitar, harmonica)
Inga Rumpf (vocals, guitar)
Karl-Heiz Schott (bass)
+
unbekannter Drummer

Poster1981.jpg

Poster aus dem Jahr 1981

Titel:
01. The Right Road (unbekannt) 3.31
02. I´m On The Hurry (unbekannt) 3.55
03. Gambling Blues (Rumpf) 2.22
04. Ansage (Georg Kostya) 0.33
05. If Only Mother Could See Me Now (Jupp) 3.19
06. Break Down (Petty) 5.15
07. Willie & The Hand Jive (Otis) 2.24

MC1

Auf dieser MC findet sich dieses Rockhouse Konzert … daneben noch ne Roger Chapman Flexi-Disc und das gesamte Nils Lofgren Rockpalast Konzert aus dem Jahr 1979; die MC stammte übrigens aus dem Hause Neckermann)

*
**

Georg Kostya1971

Georg Kostya, 1971

6 Gedanken zu “Inga Rumpf – Live At The Rockhouse, München (1980)

  1. … eine Methode: mit Audacity öffnen, dann als mono exportieren.
    die mono-Version neu mit Audacity öffnen und normalisieren.
    jetzt die fertige Version nochmal als mono exportieren.

  2. Karl-Heinz Schott ist heute 73 und nach meinem Kenntnisstand schlicht im Ruhestand. Wir vergessen immer viel zu leicht, wie lange die aktive Zeit vieler dieser Musiker schon zurückliegt …

    • Das ist mir schon klar … aber ich bin dennoch ein wenig überrascht, dass der Karl-Heinz Schott, spätestens Ende der 70er Jahre (da war er ja noch kein Rentner) abgetaucht ist. Ich bilde mir mich daran zu erinnern, dass er mal mit der Inga Rumpf verbandelt war …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s