Verschiedene Interpreten – 12 Nummern mit Heidi (1974)

FrontCover1Viel flacher, geschmackloser und primitiver geht es wirklich nicht.

Das geht schon bei der dümmlichen Covergestaltung los und die volkstümliche Musik (vorwiegend aus Österreich) ist an Einfältigkeit kaum zu unterbieten.

Da fragt man sich dann schon, welche Käufergruppe das Label Metronome im Auge hatte, als sie dieses Albumauf ihrem Billig-Sub-Label „2001“ veröffentlichte.

Und während ich so ziemlich mußmutig mir die Lieder dieser Scheibe angehört habe, sind mir 3 Beispiele eingefallen, wo „ehrenwerte“ Mitglieder unserer Gesellschaft sich hinsichtlich ihrer Einstellung zu Sexualität und Erotik auf primitivste Weise präsentiert haben:

1. Das ist dieser Peter Hartz mit seinem damaligen Vorsitzenden des VW-Personalrates, Klaus Volkert. Hier gilt als verbürgt, dass die Beteiligten der Sex-Luxus-Reisen mehr als einmal „Wo bleiben die Weiber“ gebrüllt haben (weitere Details im beiliegenden Artikel).

VolkertHartz

Klaus Volkert + Peter Hartz

2. Die unsägliche und unerträgliche Gloria von Thurn und Taxis entblödete sich nicht und sagte vor etlichen Jahren zu dem Paarungsverhalten dunkelhäutiger Menschen mal folgendes:

„Da sterben die Leute an AIDS, weil sie zu viel schnackseln. Der Schwarze schnackselt gerne.“ – über die Bewohner Afrikas, in der Talkshow „Friedmann“ (ARD), 9. Mai 2001

Gloria_durchgeknallt

Die durchgeknallte Gloria

3. Und dann ist noch der eben erwähnte Moderator Michael Friedmann: Dieser hat er sich erlaubt, mit Zwangsprostituierten Sex zu haben und kein Mensch glaubt, dass er nicht wusste, unter welchen Bedingungen diese Frauen in Deutschland zu „arbeiten“ hatten … Widerlich !

Friedmann

Man gönnt sich ja sonst nichts

Wir sehen: Eine menschenverachtende Einstellung zu Frauen haben nicht nur all die annoymen „Hilfsarbeiter“ (denen man das gerne unterstellt), sondern auch die noblen Persönlichkeiten unserer Gesellschaft.

Übrigens: Das Duo Klus & Ferdl können auf eine sehr lange Karriere im Bereich der volkstümlichen Musik zurückblicken … und Walter Tanner spielt die Zither …

Aber ansonsten gibt es nur noch zu berichten, dass ich selten so gerne eine LP entsorgt habe wie diese …

BackCover1

Titel:
01. Duo Klaus & Ferdl: Jeder küßt seinWeib (Traditional) 2.59
02. Walter Tannich: Oh Helen (Das Kätzchen) (Reght/Bantam) 2.20
03. Die Original fidelen Weststeirer: Der Schornsteinfeger (Steinzer) 2.31
04. Ady Wagmeister und seine Solisten: Ach, könnt´ er denn nicht größer sein (Hacker/Stanzl) 3.37
05. Duo Klaus & Ferdl: Amanda, Amanda, tue die Hand weg (Morgan/Stern) 2.04
06. Walter Tannich: Ziwui, Ziwui (Halb drei)  (Traditional) 2.10
07. Reiflinger Buam: Im Omnibus (Rubes) 3.00
08. Die 2 Stawanzer: Thildi (Mika) 2.27
09. Duo Klaus & Ferdl: Was braucht denn a Skilehrer noch (Sirl) 2.56
10. Ady Wagmeister und seine Solisten: Ein bißchen auf und nieder (Wagmeister/Hegel/Osterlein) 2.16
11. Walter Tannich: Die Vöglein im Walde (Scherlau/Tannich) 1.52
12. Die 2 Stawanzer: Leckt´s mir links, leckt´s mi rechts (Steiner) 2.35

LabelB1

*
**

2 Gedanken zu “Verschiedene Interpreten – 12 Nummern mit Heidi (1974)

  1. „Männerfreuden“ dieser Art sehe ich seit geraumer Zeit in meinem örtlichen Caritas-Laden herumliegen. Ein Bekannter meinte, solche Scheiben seien früher zu speziellen Anlässen immer wieder verschenkt worden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s