Rosenstolz – Live aus Berlin (2003)

FrontCover1Für Kenner der Materie „Rosenstolz“ ist dies wohl ein großartiges Live-Album:

Diese Doppel-CD war fällig. Es ist ja nicht neu, dass Rosenstolz sich stetig neu definiert. Die „Macht Liebe“ Tour Ende 2002 stellt jedoch in vieler Hinsicht einen Meilenstein in der Weiterentwicklung der sympathischen Berliner dar: zum einen knackte diese Tour die Schlösser vieler Sender und Medienanstalten und konnte hierdurch endlich den Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad immens steigern. Zum anderen eröffnete sich für Rosenstolz endlich die Möglichkeit, die Liveperformance ungefiltert in die Heime derer zu bringen, die bei den Konzerten nicht dabei sein konnten.

So beinhaltet die CD „Live aus Berlin“ den kompletten Mitschnitt eines der legendären Heimspiele der Truppe: 24 Live Songs – über zwei Stunden atemberaubendes Spektakel in einer ausverkauften Columbiahalle, und – wie zu erwarten – hundert Prozent ungefiltert hautnah. Da wurde weder geschnitten noch in die große Trickkiste der Produzenten gegriffen.

Booklet02A

Das kommt beim Genuss der Scheibe entsprechend herüber. Man fühlt sich ad hoc als Teil des Ganzen, und in Dolby Surround erlebt man das Konzert sehr intensiv. Für Rosenstolz-Neulinge gilt: Vorsicht, Einstiegsdroge! Etwas schade jedoch, dass der Applaus der Audience zwischen den Songs in großen Teilen der Schere zum Opfer fiel: denn bei kaum einer anderen Band ist die Bindung Künstler – Publikum so sympathisch und zentral wichtig wie hier, wie die textsichere große Schar der Fans deutlich zeigt.

Booklet04A

AnNa, Peter & ihre Crew bringen bei „Live aus Berlin“ ein beeindruckendes Gesamtbild vom Status Quo der Berliner Combo herüber, die sich zu einem Juwel der deutschsprachigen Popszene entwickelt hat. Und noch eines fällt auf: Rosenstolz ist rockiger geworden. Draußen auf der Bühne fällt so mancher bekannter Studio-Track recht delikat aus seinem angestammten Rahmen. Was nicht verwundert: spielen im Studio in erster Linie AnNa und Peter die Songs ein, wirbeln on Stage insgesamt neun Vollblut-MusikerInnen auf der Bühne und leisten ihren Beitrag zum Gesamtwerk. Da kommt nicht eine Note, nicht ein Riff aus der Konservendose – alles ist live und oft ganz neu interpretiert.

Booklet07A

Mit dem Kauf der Doppel-CD nimmt man buchstäblich ein Stück Lebensgefühl mit „nach hause“, das verdammt angenehme Kribbeln im Bauch und ein fettes Grinsen im Gesicht, mit garantiert langer Halbwertszeit bis zum nächsten Konzert… dann aber wirklich live! (Linus Schwanke)

Und schau mal an … selbst mir, der nun wahrlich nicht zur Zielgruppe dieser Musik gehört, kann diesem Album so einiges abgewinnen … ich bin erstaunt ! Beherrschen die zwei etwa das Metier der Hypnose ?

BackCover1.jpg

Besetzung:
Lorenz Allacher (saxophone, background vocals)
Jens Carstens (drums)
Zoran Grujovski (piano)
Thomy Jordi (bass)
Peter Koobs (guitar)
Herr Lübke (guitar)
Peter Plate (vocals, keyboards)
Anna R. (vocals)
Anne De Wolff (violin, background vocals)

Booklet06A

Titel:

CD 1:
01.Intro / Macht Liebe (Plate/Humpe/Sommer/AnNa R.) / Fütter deine Angst (Plate/Sommer) 5.15
02. Bastard (Plate/Sommer) 4.42
03. Ich verbrauche mich
04. Lass sie reden (Plate/Sommer/AnNa R.) 3.43
05. Sex im Hotel (Plate/Sommer/AnNa R.) 4.13
06. Heiss (Plate/Sommer/AnNa R.) 3.37
07. Ich geh auf Glas (Plate/Sommer/AnNa R.) 3.17
08. Laut (Plate/Sommer/AnNa R.) 3.59
09. Raubtier (Plate&/Lübke/Sommer/AnNa R.) 5.01
10. Lachen (Plate/Sommer/AnNa R.) 6.25
11. Wenn du jetzt aufgibst (Plate/Sommer/AnNa R.) 4.13
12. Der Moment (Plate/Sommer/AnNa R.) 4.50

CD 2:
13. Komm doch mit (Plate/Sommer/AnNa R.) 4.16
14. Die Zigarette dannach (Plate/Sommer/AnNa R.) 3.16
15. Megapower (Schlampenfieber) (Plate/AnNa R.) 3.47
16. Nur einmal noch (Plate/AnNa R.) 3.55
17. Es tut immer noch weh (Plate/Sommer/AnNa R./Lübke) 4.13
18. Es könnt‘ ein Anfang sein (Plate/Sommer/AnNa R.) 5.25
19. Königin (Plate/AnNa R.) 4.54
20. Sternraketen (Plate/Sommer/AnNa R.) 5.10
21. Die Schlampen sind müde (Plate/Sommer/AnNa R.) 4.55
22. Tag in Berlin (November) (Plate/Sommer/AnNa R.) 3.05
23. Das verkaufte Lachen (Plate/Sommer/AnNa R./Lübke) 3.47
24. Herzensschöner (Plate/AnNa R.) 4.35

CD2A

*
**

Rosenstolz01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s