Verschiedene Interpreten – All Star Festival (Welt-Flüchtlingshilfe der Vereinten Nationen) (1957)

FrontCover1Die Geschichte der deutschen Benefiz-Platten für wohltätige Zwecke aller nur denkbaren Art, ist wohl lang und interessanterweise wohl auch noch nicht geschrieben.

Diese Scheibe hier aus dem Jahr 1957 kann man vermutlich als eine der ersten LP´s  bezeichnen (wie gesat, eine umfassende Darstellung dieses Teils der Schallplattengeschichte ist noch nicht geschrieben, bzw. mir nicht bekannt).

Das „All-Star-Festival“ (Untertitel: „Die beste Schallplatte der Welt für die beste Sache der Welt“) diente der Unterstützung der „Welt-Flüchtlingshilfe der Vereinten Nationen“.

Und man könnte schon ein wenig nachdenklich oder gar zornig werden, dass sich diese Thematik so gar nicht, aber sogar nicht verändert hat … Gerade momentan ist dieas Thema Flüchtlinge in gerade perverser Manier aktuell.

Flüchtlingstote.jpg

Quelle: proasyl.de (2015)

Von daher war und ist auch der musikalische Einsatz für all die Flüchtlinge auf dieser Welt nur zu begrüßen … wissend, dass damit zwar nur ein tropfen auf den heißen Stein gegossen wird … aber dennoch !

Interessant ist die musikalische Auswahl:

Da sind zum einen all die herrlichen Schmachtfetzen der US-Unterhaltungsmusik (und ja, gelegentlich kann ich mich an dieser Musik so richtig ergötzen).

Dann eine wunderbare Fassung von „Greensleeves“ von der heute eher unbekannten Anne Shalton. Und dann auch noch Chansons aus Frankreich (Edith Piaf + Maurice Chevalier: da werd´ich auch immer schwach) … und – zumindest für mich überraschend – ein Beitrag von Nana Mouskouri, die damals erst ganz am Anfang ihrer Karrier stand.

Von daher: die Mischungpasst und man kann sich aj mal durchaus vorstellen, wie Papa im Wohnzimmer (mit der damaligen Nierentisch-Optik) die Platte auflegt … vielleicht hat sich der eine oder andere Papa damals auch daran erinnert, dass so eine Musik noch vor nicht mal 10 Jahren wohl eine „verbotene Musik“ war … heute würde man so eine Scheibe wohl auch als „world music“ verkaufen … und während ich diese Zeilen schreibe, erklingt gerade der waunderbare Gospelsong „Nobody But You“ von Mahalia Jackson … Gänsehaut pur …

Und die fidele Caterina Valente weiss dann auch noch zu überzeugen … Anhören und sich erfreuen … Anhören und wachsam bleiben, ob der Katastrophen dieser Welt.

BackCover1Titel:
01. Bing Crosby + Louis Armstrong: Lazy River (Carmichael/Arodin) 3.12
02. Doris Day: The Everlasting Arms (Broomer/Webster) 3.18
03. Nana Mouskouri: Ximeroni (Hadjidakis) 3.37
04. Maurice Chevalier: Le vie est une belle fille (Willemetz/Kosma) 2.56
05. Patti Page: First Star I See Tonight (Corso/Otia/Hendricks) 2.29
06. Ella Fitzgerald: All Of Me (Simons/Marks) 3.23
07. Edith Piaf: Je m ´magine (Monmot/Raye) 2.43
08. Nat King Cole: When You Belong To Me (Cochran/Merrick) 2.30
09. Anne Shelton: Greensleeves (Traditonal) 3.46
10. Luis Alberto des Parana: Adonde vas, nino ? (Camar) 3.30
11. Mahalia Jackson: Nobody But You, Lord (Jackson) 4.14
12. Caterina Valente: La golondrina (Serradell) 2.34

LabelB1

*
**

Anzeige.jpg

Das geht auch günstiger …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s