Nylon – 10 Lieder über Liebe (2007)

FrontCover1Dieses Album bekam damals ziemlich gute Kritiken, bi hinterlässt es allerdings ein ehr zwiespältiges Gefühl.

Nylon war eine Band aus Berlin. Ihren Stil kennzeichnete die Vermischung von bekanntem Liedgut, Schlagern und Chansons mit Electronica- und Jazz-Elementen.

Im Frühjahr 2004 hatten die Micatone-Mitglieder Hagen Demmin und Paul Kleber beim Hören von Hildegard Knef die Idee, solch ältere Musik in ein moderneres Gewand zu verpacken. Mit drei weiteren, befreundeten Musikern gründeten sie dazu die Band Nylon. Bereits im Juli erschien mit Die Liebe kommt ihr erstes Album, auf dem zwölf Songs von Marlene Dietrich bis Ideal neu interpretiert wurden.

Im September 2005 folgte das zweite Album Eine kleine Sehnsucht. Es enthielt nur noch drei Coverversionen neben sieben eigene Kompositionen, nachdem diese zuvor auf einer Tour eigene Stücke beim Publikum gut angekommen waren.

Zwei Jahre später erschien 2007 das dritte und letzte Album 10 Lieder über die Liebe. Entgegen dem Titel fanden sich in ihm elf Titel statt zehn, darunter fünf eigene Stücke, die Erstveröffentlichung eines fremden Stücks sowie fünf Cover-Songs von Carole King, Hildegard Knef (Komposition Günter Noris) und gleich dreimal Manfred Krug alias Nylon01Clemens Kerber (Kompositionen Günther Fischer).

Das Bandprojekt endete spätestens mit Lisa Bassenges Anfang 2011 veröffentlichtem Soloalbum Nur fort. Im Jahr darauf folgte mit Wish I Was Here erstmals seit 2005 auch wieder ein neues Album der Micatone-Musiker. (Quelle; wikipedia)

Eine der o.g. positiven Resonanzen stammt ausgerechnet von einem Jazz-Magazin:

Nach dem dritten Album von Nylon darf sich niemand mehr über mangelnde Romantik im deutschen Pop beklagen. Die Band um Sängerin Lisa Bassenge startet nach überschwenglichem Lob nun mit „10 Lieder über Liebe“ durch. Statt Augenzwinkern bestimmen Ehrlichkeit und Authentizität die Stimmung des Albums. Die Musik wuchs aus den Bandmitgliedern wie zufällig heraus, eine Spiegelung ihres derzeitigen Lebensgefühls. Nylon nimmt so die Hörer auf eine intime Reise in die eigene Welt der Sehnsüchte mit.

Bei den Vorgängeralben „Eine kleine Sehnsucht“ und „Die Liebe kommt“ spürte man noch eine winzige Unsicherheit, ob die Hinwendung zu deutschem Chanson nun ernst oder doch mit hochgezogener Augenbraue verstanden sein soll. Doch dem Erfolg tat das keinen Abbruch. Ein befreiendes Rauschen ging durch die Feuilletons – ob der mutigen Wendung zu deutscher Musik und deren eleganter Präsentation. Vom legendären Konzert der Band auf dem Badeschiff an der Arena in Berlin redet die Stadt noch heute. Dabei hatte alles als fixe Kneipenidee begonnen, die dann zu einem Demo-Tape führte, das bei Universal Music Begeisterungsstürme auslöste und die Grundlage eines echten Überraschungserfolges war.

Nylon02

Klar, die Musiker kennen sich schon lange, Bassist Paul Kleber und Lisa Bassenge sogar schon eine kleine Ewigkeit aus gemeinsamen Hochschulzeiten. Mit anderen wie Sebastian „Hagen“ Demmin wurde die Band Micatone geboren, und Arnold Kasar (bekannt von Atomhockey) kennt man seit Urzeiten vom Sonar Kollektiv. Lisa und Paul sind zudem der Kern der Lisa Bassenge Band, was zu einer besonders vertrauten Zusammenarbeit führt. Deren Früchte liegen nun mit „10 Lieder über Liebe“ vor.

Probiert man das Spiel mit dem Albumtitel und sucht nach dem einen nicht von der Liebe handelnden Lied, setzt beim Hören von „10 Lieder über Liebe“ die Gewissheit ein, daß sich die Band mit diesem Album in neue Sphären begibt. Die Mischung aus eigenen und fremden Kompositionen ist geblieben, doch die Art der Umsetzung gibt sich einer mal entspannten, mal verzehrenden Gelassenheit hin, die Tempo gegen Tiefe tauscht. Eine Tiefe, die man in dieser Art von den besten Stücken der Band Element Of Crime kennt.

Nylon03

Die Produktion bestreitet neuerdings Samon Kawamura. Er sorgt mit der Band für einen in sich kompakteren Sound, der mit seinen Soul-, HipHop- und Ambient-Anleihen immer noch in der Clubkultur wurzelt, sich aber wunderbar zeitlos anhört. So formt sich aus den verschiedenen Stücken ein homogenes Album, bei dem nicht einmal ein Unterschied zwischen Coverversionen und Eigenproduktionen zu hören ist. Die eigenen Lieder stehen den Vorlagen der Großen in nichts nach.

Handy

Moderne Zeiten … schon damals … quasi am Puls der Zeit

Ein „Hauch von Frühling“ breitet sich bei „Lass mich nicht gehen“ aus. Der Hauch ist eine der drei Einlagen Manfred Krugs, die beiden anderen sind „Das geht mir ans Herz“ und „Sie“. Bei so viel Chanson-Charme kann der Liebling Kreuzberg nur versonnen seine grüne Götterspeise löffeln. Die gute Bekannte Marlene Dietrich schaut von oben vorbei – das Antikriegslied „In den Kasernen“ erfährt dank meditativer Fender-Rhodes-Klänge eine tiefe, moderne Eindringlichkeit. Hildegard Knef ist wieder mit von der Partie, genauso wie auch Carole King, deren Song „So Far Away“ in der deutschen Interpretation von Lisa Bassenge eine ganz eigene, aktuelle Note bekommt.

Nylon04

„So weit, so weit“ handelt von Fernbeziehungen, modernem Nomadentum und großer Welt. Zu diesen Stücken gesellen sich die eigenen wie „Damals“, „Ein Tag, den du magst“ oder „Ausgedacht“, ohne wie früher noch Brüche zuzulassen. Gerade „Ein Tag, den du magst“ ist ein Blueprint für musikalische Sehnsucht. Sängerin Lisa wurde hierzu bei einem Aufenthalt in Köln inspiriert. Sie sehnte sich in das Berlin zurück, in dem man die Nächte durchmacht und die morgendlichen Stunden in ihrer unwirklichen Schönheit als Krönung empfindet.

Nylon leiten mit „10 Lieder über Liebe“ das deutsche Chanson in eine hoffnungsvolle Zukunft. (jazzecho.de)

Nylon05

Nun ja … ähm … räusper … zugegeben, jedes einzelnen Stück wirkt wie ein kleiner Juwel, aber … die Musik kennt kaum Nuancen … alle Stücke sind Mit diesem gedämpften „Licht“ eingespielt, die Texte sind eigentlich samt und sonders dementsprechend betrübt-trostlos-depressiv … und von der lutstvollen Seite der Liebe ist hier natürlich so gar nichts zu hören … von daher: eine sehr eindimensionale Sicht auf das Thema.

Dass Liebe so trostlos klingen kann, hätte ich ja eigentlich nicht gedacht.

Aber auch das muss noch gesagt werden: Sängerin Lisa Bassenge singt atmeberaubend und betörend … von daher werde ich mich mit der Solokarriere dieser Dame etwas mehr beschäftigt … vielleicht gibt´s da dann ja auch Musik mit etwas mehr Pfeffer, Paprika und Chilli.

BackCover1

Besetzung:
Lisa Bassenge (vocals)
Sebastian Demmin (piano, synthesizer)
Arnold Kasar (piano, synthsizer)
Paul Kleber (bass)
+
Dirk Berger (guitar bei 03. + 07.)
Roberto Di Gioia (synthesizerbei 07.)
Samon Kawamura (tracks vocals bei 01., 05., 06., 08. + 11.)

Booklet01A

Titel:
01. Damals (Kasar/Bassenge/Kleber/Demmin) 3.47
02. Ein Tag, den du magst (Bassenge/Kleber) 3.11
03. So weit, so weit („So Far Away“) (King/Bassenge) 4.07
04. Ausgedacht (Bassenge/Kleber/Demmin) 4.17
05. Lass mich nicht gehn (Fischer/Kerber) 3.57
06. In den Kasernen (Gerard/Koch) 3.04
07. Der Mond hatte frei (Noris/Knef) 3.40
08. 2:30 h (Kleber/Kawamura/Demmin) 2.04
09. Das geht mir ans Herz (Fischer/Kerber) 3.27
10. Die Nacht war blau (Kasar/Bassenge) 3.47
11. Sie (Fischer/Kerber) 5.43

CD1

*
**

Text Damals

 

2 Gedanken zu “Nylon – 10 Lieder über Liebe (2007)

  1. Dankeschön – eher melancholisch als romantisch.
    Ich hab „Nur Fort“ – finde es etwas dünn
    speziell „In Dieser Stadt“ hat mich enttäuscht.
    „Wolke 8“ ist soweit ich mich erinnern kann besser. (irgendwo in meinem Datengrab verschollen)

    … ach ja – kennst du Edith Nylon ?
    Ganz andere Schublade !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s