Ulrich Sonnenschein – Wir pfeifen nicht nach ihrer Tanze (2009)

FrontCover1Da ist einer aber tief in die Schallarchiv unserer Republik  gestiegen …

Einer ist in diesem Fall der Ulrich Sonnenschein:

Ulrich Sonnenschein, geboren 1961, Promotion über Arno Schmidt. Redakteur, Autor und Moderator bei hr2-Kultur. Im Suhrkamp Verlag erschien zuletzt Globalisierung im Alltag (2002), Das Abenteuer Liebe (2004), Liebe – zwischen Sehnsucht und Simulation (2005), alle zusammen mit Peter Kemper.

Und ihm sitzt wohl auch immer – trotz aller Ernsthaftigkeit seiner anderen Werke – der Schalk im Nacken. denn nur dann kann man sich einem solchen Unterfanen zuwenden.

Erinnern Sie sich noch an die Rechenkünste von Helmut Kohl? Oder an die Verbalsaltos von Franz Josef Strauß? Politiker sind miteinander nicht zimperlich und tummeln sich ständig vor Mikrophonen. Seien wir dankbar, denn so gibt es auch allerhand Pannen und Peinlichkeiten aus ihrem Mund. Da spricht Angela Merkel mit ihrem hessischen Kollegen Roland Kotz oder fragt sich, wie es nach dem Verlust ihres Arbeitsplatzes weitergehen soll und Betroffene werden zu Besoffenen.

Die witzigsten Aussagen deutscher Politgrößen, mit O-Tönen von Helmut Kohl, Franz Josef Strauß, Angela Merkel, Guido Westerwelle, Joschka Fischer u. v. a.

Eine gute Stunde lang und etwas mehr wird hier eine Reihe von Politiker/-innen-Aussagen aneinandergereiht. Oftmals wirken sie tatsächlich aus dem Zusamemnhang heraus gegriffen; viele Male aber ist man nicht nur erstaunt, sondern vielmehr erbost und erschrocken, welche Aussagen wie hier in Fernseh-, Rundfunk- und Parlamentsauftritten ans Volk gebracht wurden. Man hält es vor allem nicht für möglich, zumal das gesprochene Wort das Medium schlechthin ist in der Politik, um seine Interessen vor- und oftmals durchzubringen.

UlrichSonnenschein

Ulrich Sonnenschein

Der Spruch „Wir pfeifen nicht nach ihrer Tanze!“, welcher der CD den Titel gab, ist da wirklich erschreckend harmlos gegenüber den anderen Ausrutschern, Ausfällen und Auswüchsen. Wer nun glaubt, die CD würde den Politikverdruss erhöhen, der liegt falsch; denn die CD spornt an, genauer hinzuhören und bei sich selbst immer wieder mal genauer auf die Sprachweise und Wortwahl zu achten. Es sind aber wahrlich keine „Sternstunden aus den Reden unserer Politker“ – wie es im Untertitel heißt – sondern eher Nebelwanderungen durch die sprachlichen Niederungen. Das Cover der CD zeigt die erste Bundeskanzlerin Dr. Merkel in nicht gerade freundlicher Pose und zufälligerweise ihren neuen Vizekanzler Dr. Westerwelle in „Mit dem Finger auf andere zeigen“-Pose. Hier hätte man sich mehr parteipolitische Ausgewogenheit gewünscht.
Dagegen sind die Kommentierungen des Journalisten Ulrich Sonnenschein vortrefflich, schafft er es doch, in wohlfeil ausgesuchten Kapiteln Struktur in so manchen „Kauderwelsch“ hineinzubringen. Ein ideales Geschenk für alle politisch Interessierten, Verantwortlichen und fast schon Verdrossenen: macht die CD doch klar, dass Politiker/-innen doch nur und auch Menschen sind und man so manches Mal auch nachsichtig sein darf. Gerade für die ab Herbst 2009 neue Koalitions- und Oppositionsstruktur bietet die CD gesunde Elemente, hinzuhören, was Versprecher und was Versprechen sind… (Detlef Rüsch)

Und ich liebe alle diese süffisanten Kommentare des Ulrich Sonnenschein … die sich angesichts des sprachlichen Blödsinns, der hier zeitweise verzapft wird – geradezu aufdrängen.

Booklet1

Besetzung:
Ulrich Sonnenschein (Sprecher)

BackCover1

Titel:
01. Vorrede 1.19
02. Kreativer Optimismus 9.41
03. Schutz der Freiheit 7.58
04. Vom demokratischen Nutzen des Kapitals 6.47
05. Die Welt als politische Handfestigkeit 7.20
06. Die solide Basis der Zahl 7.31
07. Fröhliche Familienbande 7.12
08. Gute Aussichten 6.36
09. Parlamentarische Weckrufe 11.14
10. Not macht erfinderisch 8.15
11. Die Suche nach der Wahrheit 6,12
12 Perfekt ausländisch 7.35

Verbindende Sätze: Ulrich Sonnenschein

CD1

*
**

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s