Verschiedene Interpreten – Es lag in der Luft – Chansons der 20er Jahre (1965)

FrontCover1Irgendwie tröstlich, dass „wir Deutschen“ gar nicht so tugendhaft waren, wie man sich das mal früher gedacht hat … denn diese Sammlung durchaus auch frivoler Chansons aus den 20er Jahren ist schon erstaunlich, bedenkt man, dass sie Mitte der 60er Jahre erschien, also zu einer Zeit, als ein Oswald Kolle erst in den Startlöchern stand.

Aber zurück zu dieser LP. Es handelt sich nicht um einen Sampler, sondern die Aufnahmen wurden eigenes für diese Produktion aufgenommen, die musikalische Leitung hatte Nils Sustrate (* 01.09.1931) … Auch wenn der Name nur wenigen geläufig ist, fast jeder hat seine Kompositonen schon mal gehört, denn er hat u.a. bei diversen Tatorten die Musik komponiert.

Und neben all den frechen Chansons kann man dann auch die bis heute witzig-sarkastischen Gedichte aus der Feder von Erich Kästner hören, gesprochen von dem Schauspieler Wilhelm Borchert.

Und man gab sich mit der Produktion wirklich viel Mühe … Das zeigt sich nicht nur daran, dass sie Spieldauerbei  über 55 Minuten liegt – bedenkt man mal, dass damals so manche Beat-LP´s knapp 30 Minuten dauerte … da staunt man dann schon wenig …

Ich kenne nicht alle der Interpreten, aber so manchen Namen sind mir schon noch geläufig: Hannelore Schroth, Martin Held, Theo Lingen, Victor de Kowa oder Heinz Reincke … das waren damals schon klangvolle Namen.

Ich wünsche also viel Vergnügen bei diesen pfiffigen Interpretationen … charmant, frivol, beschwingt … zuweilen bissig und sarkastisch … zuweilen ein wenig schräg … Herz, was willst Du mehr ?

BackCover1

 

Besetzung:

Hannelore Schroth – Ursula Sieg – Karl John- Reiner Brönneke – Andrea Dahmen – Lore Calvies – Martin Held – Joana Maria Gorvin – Theo Lingen – Victor de Kowa – Elfriede Ott – Werner Riepel – Manfed Steffen – Carla Hagen – Christa Bernhardt – Heinz Reincke

Arrangements und musikalische Leitung: Nils Sustrate

Sprecher: Wilhelm Borchert

ReinckeSchroth

Heinz Reincke & Hannelore Schroth

Titel:
01. Es liegt in der Luft (Schiffer/Spoliansky) 2.34
02. Die Zeit fährt Auto (Kästner) 0.53
03. Die Trommlerin (Hollaender) 2.53
04. Koks (Markiewicz/Sustrate) 3.11
05. Die Zunge der Kultur reicht weit (Kästner) 1.08
06. Duett im Romanischen Café (Hollaender) 5.10
07. Hymne an die Zeit (Kästner) 1.18
08. Eine gewisse Republik (Kerr/Sustrate) 1.38
09. Berlin in Zahlen (Kästner) 1.25
10. Tamerlan (Tucholsky/Nelson) 3.58
11. In der Bar zum Krokodil (Beda/Fritz/Engel-Berger) 3.20
12. Wenn die beste Freundin (Schiffer/Spoliansky) 3.17
13. Meine Schwester liebt den Buster (Hollaender) 3.18
14. Legende nicht ganz stubenrein (Kästner) 1.49
15. Eine kleine Sehnsucht (Hollaender) 4.01
16. Besuch vom Lande (Kästner) 0.59
17. Robes, Modes (Beda/Jaffe/Bronx) 2.31
18. Auf einer kleinen Bank vor einer großen Bank (Kästner) 1.25
19. Die Kleptomanin (Hollaender) 2.19
20. Misanthropologie (Kästner) 1.13
21. Das Tauentzienmädel (Tucholsky/Hollaender) 4.01
22. Ballade vom Nachahmungstrieb (Kästner/Sustrate) 3.24
23. Finale (Schiffer/Spoliansky) 0.38

LabelA1
*
**

Variete Silvester 1928 in Berlin

Advertisements