Verschiedene – Jazz For Dinner – Den Abend mit Musik genießen (2001)

FrontCover1Also, da gab es und gibt es so ne Frauenzeitschrift, die mir nicht sonderlich sympathisch ist, die aber zu den Flaggschiffen weiblicher LifeStyle Magazine gehört. Na, die Brigitte eben. Und diese Zeitschrift veröffentlicht immer wieder mal auch Hörbücher, und Musik-CD´s.

Hier haben wir ein solches Exemplar. Und für meinen Geschmack ist der dazu formulierte Werbetext ist ein wirklich schillerndes Beispiel für – nun ja – die Problemchen, die man so in der Mittelschicht haben kann:

BookletBackCover1Man kennt das doch:

Das Essen  für die Gäste ist serviert, der Wein im Glas. Die Kerzen brennen. Fehlt nur noch die perfekte Hintergrund-Musik für einen Super-Abend. Und schon geht das Gewühle im CD-Ständer los. Das eine Album ist zu hektisch, beim anderen sind nur die ersten drei Titel gut. Und das dritte mag der Partner nicht.

Gut, dass Sie jetzt diese CD in den Händen haben. Denn die Musikexperten von Brigitte und Universal haben sich sozusagen Ihre Gedanken gemacht und den perfekten Soundtrack für einen gelungenen Abend in festlicher Stimmung „zusammengebaut“.

Und zwar mit Jazzballaden vom Feinsten. Darunter Klassiker von Billie Holiday, Ella Fitzgerald oder Dinah Washington, aber auch tolle neue Songs von Diana Krall, Terry Callier oder Larry Garner.

BackCover1.jpg

… Und dann plaudert man bei Dinner über die aktuellen Aktienkurse, die geplante Fernreise und natürlich auch über die die neuen Mode- und Schminktipps aus der neuen Brigitte …  oder so ähnlich.

Wo mich bei de Betrachtung des Begleitheftes eher der Eindruck aufdrängte, dass es bei dieser CD eigentlich um was ganz anders geht. Früher hätte man so ein Album wohl als „Büchseöffner“ Musik bezeichnet … ähm … räusper … na ja … Musik halt, um die Dame seines Herzens ein wenig geschmeidiger zu machen … denn es gibt ja auch noch andere Genüsse als nur die kulinarischen.

Sticker

Da fällt mir ne nette Geschichte aus meiner Jugend ein. Ich hatte mal in meiner Wohnung ne Dame sitzen, der wollte ich doch etwas kommen … bedauerlicherweise dröhnte gerade ne Mountain LP, und da meinte die Dame, sie sei jetzt grad nicht in Stimmung.

Flugs legte ich die Cat Stevens LP „Mona Bone Jakon“ auf und ca 30 Minuten später … kamen wir uns dann schon näher.

Those were the days my friend …

Bei diesem Album wäre ich wohl weiterhin erfolglose geblieben und nachdem ich aus dem Alter raus, solche Alben auflegen zu müssen … werd ich mich heute noch von dieser Weichspüler-Musik verabschieden …das Album hinterlässt das das gleiche Gefühl, wie wenn man mal zuviel Süßkram isst.

Booklet01A

Titel:
01. Diana Krall: The Look Of Love (Bacharach/David) 4.44
02. Patti Austin: Love Letters (Young/Heyman) 3.59
03. Lou Rawls & Dianne Reeves: At Last (Warren/Gordon) 3.40
04. Diana Ross: Love Is Here To Stay (G.Gershwin/I.Gershwin) 2.00
05. 
Terry Callier: Coyote Moon (Callier) 4.53
06. Shirley Horn: Solitary Moon (Mandel/Bergman) 5.08
07. 
Silje Nergaard: The Waltz (Nergaard/McGurk) 4.11
08. Larry Garner: Miracles Of Time (Garner) 4.52
09. Al Jarreau: Your Song (John/Taupin) 5.38
10. Bobby Hebb: Sunny (Hebb) 2.47
11. Dinah Washington: Cry Me A River (Hamilton)
12. Ella Fitzgerald & Louis Armstrong: They Can’t Take That Away From Me (G.Gershwin/I.Gershwin) 4.40
13. Nick Drake: Saturday Sun (Drake) 4.06
14. Donny Hathaway & Roberta Flack: You’ve Got A Friend (King) 3.27
15. James Brown: All The Way (Cahn/v.Heusen) 3.43
16. Billie Holiday: Body And Soul (Green/Heyman/Sour/Eyton) 6.22

CD1

*
**

Booklet03A