Nicos Apostolidis – Tanz der Gefühle (1979)

FrontCover1.jpg„Tanz der Gefühle“ … was für ein wunderbarer Titel für eine LP !

Und die Musik stammt von Nicos Apostolidis:

Nicos Apostolidis (* 2. Juni 1950) ist ein deutscher Musiker, Sänger und Komponist griechischer Abstammung. Er spielt vorzugsweise Entspannungsmusik auf der akustischen Gitarre.

Apostolidis wurde im Jahre 1950 als jüngstes von 13 Kindern einer griechischen Familie geboren, welche auf der Flucht vor den Unruhen des Griechischen Bürgerkrieges 1949 über mehrere Stationen nach Rumänien emigriert war. Er wuchs in einem Tal in den Transsilvanischen Alpen auf. Als er sechs Jahre alt war, starb sein Vater, sodass er selbst mit für den Unterhalt der Familie sorgen musste. Er verdiente sein Geld als Gepäckträger für Bergtouristen. Im Alter von 14 Jahren nahm er heimlich Musikunterricht, bis seine Erziehungsberechtigten es ihm verboten.

Apostolidis besuchte anschließend ein Internat in Bukarest, brach die schulische Ausbildung allerdings kurz vor dem Abitur ab und wanderte mit 19 Jahren im Jahre 1969 nach Deutschland aus. Hier verdingte er sich zunächst als Straßenmusiker in München und später in Hamburg. In dieser Zeit komponierte er viele Lieder. Seinen ersten öffentlichen Auftritt in der Hansestadt hatte er bei einem Benefizkonzert zugunsten der Opfer der Griechischen Militärdiktatur. Am 4. Dezember 1982 war er in Kiel zu Gast in der Fernsehsendung „Einer wird gewinnen“ und 1989 gründete Apostolidis die Schallplattenfirma und Vertrieb Nicos Apostolidis, um seine Tonträger selbst zu produzieren.

Nicos01

Nicos Apostolidis, 1982

Am 22. November 2009 feierte der Musiker sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Heute lebt und arbeitet er in Hamburg-Blankenese, wo er auch Gitarrenunterricht gibt. Er war mit der diplomierten Violinen- und Bratschenlehrerein Katharina Apostolidis verheiratet, die als Geigerin, Coverdesignerin und Texterin auch auf seinen CDs mitgewirkt hat. Apostolidis präsentiert seine Musik auch auf verschiedenen Messen. Er hatte bereits mehrere Auftritte im kleinen Saal der Musikhalle Hamburg und ist auch des öfteren im Kultur- und Kommunikationszentrum Fabrik zu Gast. (Quelle: wikipedia)

Da hat einer also ganz schön viel erlebt … da hat einer schon was zu sagen …

Und hier hören wir seine Form der Entspannungsmusik … ursprünglich im Jahr 1979 eingespielt und veröffentlicht.

OriginalFC1979

Original  Frontcover aus dem Jahr 1979

Und er geht dabei diesen schmalen Pfad zwischen innig-stimmigen Melodien (wie z.B. bei „Willst du mit mir alt sein“) und dann ein wenig kitschiger Oberflächlichkeit (wie z.B. bei „Nach dem ersten Streit“)

Angesichts der Intensität der einzelnen Titel hätte man sich gewünscht, es wäre durchgehend ein ganz, ganz tiefes Album geworden. Das ist ihm aber nicht gelungen, zu oft rutscht der dann doch ins seiche ab … Eigentlich schade, aber ich werde mir sein weiteres Werk mal genauer anschauen. Da hat er allemal verdient.

Nicos02

Besetzung:
Nicos Apostolidis (guitar)
+
eine Handvoll unbekannter Studiomusiker

Booklet1

Titel:
01. Willst du mit mir alt sein 3.05
02. Wiegenlied für ein erwachsenes Kind 3.20
03. Ich zeige dir, wie wir hier fröhlich sind 2:59
04. Nach dem ersten Streit 2:33
05. Sommerzeit 5:20
06. Ein Lied in der Dämmerung 3:55
07. Ich fahr´ auf meinem Fahrrad 2:47
08. Dein Bild in meinem Spiegel 3:39
09. Verwirrte Seele 3:40
10. Schritte des Lebens 2:36
11. Was mein Vater noch zu sagen hatte 2:55
12. Die Balance der Gefühle 4:59

Musik: Nicos Apostolidis

CD1.jpg

*
**

website

Die aktuelle website des Nicos Apostolidis

Dave Miller – Zauberwelt der Berge (2003)

FrontCover1So manche Werbe-CD´s haben schon eine irgendwie eigenartige Geschichte …  So entschloß sich die Drogeriemarkt-Kette Rossmann damals ihre Eigenmarke „Rival de loop“ (eine Kosmetik und Körperpflege-Serie) zu promoten.

Man schnappte sich flugs die Melodien eines Dave Millers (der als New Age Komponist vermutlich dutzende von CD´s mit Entspannungsmusik aufgenommen hatte) und veröffentlichte sein Album „Peaceful Mountainscapes“ unter dem Titel „Zauberwelt der Berge“

Und so etliche Kunden erstanden dieses Produkt und waren dann wohl ganz aus dem Häuschen, wie dieser Kommentar zeigt:

Eine wunderbare CD , wo es sich lohnt reinzuhören, hat uns (mein Mann und mir) viel gebracht jeden Abend und morgen am Wochenende zur kompletten Entspannung und Ruhe geführt,ich hab sie schon überall im Internet gesucht aber diese gibts nur in der CD ..kauft es, ihr werdet nicht enttäuscht sein, klinische Studien haben gezeigt, dass 2 Stunden am Tag Naturgeräusche zu hören…. bedeutend um 800% Stress senken können und aktivieren 500 bis 600 segmente der DNA die wiederum verantwortlich der Gesundheit und Reparatur des menschlichen Körpers sind….geniesst es!empfehlenswert ,allerdings habe ich die damals im Rossman für 1.99 gekauft. Fabiola)OriginalAusgabe

Hm … wenn man diese CD nun 4 Stunden am Tag hört … führt dass zu eine 1600%igen Senkung des Stress ?

Wie auch immer … weil der Chronist in mir nicht anders kann, habe ich auch dass bookelt mit in das Informationspäckchen gepackt, so kann man sich über all die schönen Produkte, die es damals – also 2003 – gab, informieren.

Ansonsten kann man sich an den wohltuende New Age Klängen (gepaart mit Vogelgezwitscher und weiteren Naturgeräuschen) erlabern … wenn man das denn will.

Und dann habe ich noch die Originaltitel bei der Titelliste ebenfalls aufgeführt … und damit ist der Chronistenpflicht Genüge getan.

Booklet02A

Besetzung:
Dave Miller (alle Instrumente)

BackCover1

Titel:
01. Morgendämmerung (Dawn) 3.36
02. Sonnenaufgang (The Power Of The Sun) 3.18
03. Wanderung (Along The Spring) 5.48
04. Tiefe Wälder (Untouched Woods) 6.41
05. Am Wasserfall (Rocky Gorge) 4.34
06. Gewitterstimmung (Mystique Of The Thunderstorm) 5.06
07. Wanderung (II) (Mountain Of Peace) 4.37
08. Am Fels der Stille (Magic Of The Mountains) 4.47
09. Wolken über den Gipfeln (On The Roof Of The World) 5.37
10. Einsamkeit (Infinite Space) 2.35
11. Wanderung (III) (The Descent) 4.21
12. Abstieg (In The Valley) 4.41

Musik: Dave Miller

CD1

 

*
**

P.S. Meine letzte Begegnung mit „Zauberwelt der Berge“ endete mit einer vertiablen Panikattacke aufgrund meiner Höhenangst.

Verschiedene Interpreten – Tierra Del Fuego – Feuerland, vergessene Wege (2001)

FrontCover1Es gibt ja und zwar nicht nur in Deutschland seit geraumer Zeit den musikalischen Trend, fremde, „unbekannte“ Regionen der Welt musikalisch zu bereisen und zwar meist mit wohltuender Enstpannungs-Wellness-Musik.

Hier machen wir uns nun also auf die Reise in das Feuerland:

Feuerland (spanisch Tierra del Fuego, ins Deutsche übersetzt „Land des Feuers“) ist eine Inselgruppe an der Südspitze Südamerikas. Vom Festland ist Feuerland durch die Magellanstraße getrennt. Die Inselgruppe hat eine Landfläche von 73.746 km², davon die Hauptinsel Isla Grande de Tierra del Fuego 47.000 km². Im östlichen, argentinischen Teil leben etwa 127.000 Menschen, im westlichen, chilenischen Teil etwa 8.000 Menschen. Feuerland wurde 1881 durch den Meridian 68° 36′ westlicher Länge in einen östlichen Teil für Argentinien (heute die Provinz Tierra del Fuego) und einen westlichen Teil für Chile (heute die Magallanes) aufgeteilt.

Bei der Erkundung der Magellanstraße 1520 fanden Magellan und seine Männer im Norden keine Siedlungen, doch im Süden der Meerenge sahen sie, wie Antonio Pigafetta, der Chronist Magellans, berichtet, des Nachts viele Feuer. Der Generalkapitän Magellan nannte das Land entsprechend „Feuerland“. (Quelle: wikipedia).

Und nun wird es arg mystisch:

„….an einem Wintertag im Jahre 1973 sahen die Leute von Punta Arena, wie ein unbemannter alter Dreimaster ohne Takelage über die Magellan-Straße fuhr. Ein wahrhaftiges Geisterschiff, ein „Fliegender Holländer“! Die „Andalucia“ aus der Zeit vor der Jahrtausendwende, das Museeumsschiff, hatte der Sturm losgerissen und aufs Meer getrieben. Genießen Sie diese traumhaft schöne Reise übers weite, unendliche Meer und seien Sie Eins mit Natur und Schöpfung. Fühlen Sie das Paradies. Spannend treiben Sie durchs unwirtliche wilde Kap Hoorn, der Passage zwischen Atlantik und Pazifik – Terra del Fuego – Feuerland. Sie war von nun an die Magellan – Straße. Die gefährlichsten Wasserwege unseres Planeten befinden sich hier. Gigantische, bis ins Meer reichende Gletscher, schroffe und zerklüftete Küsten und an mehr als 300 Tagen im Jahr in Regen und Nebel verhüllte Felsen sind unzähligen großen Segelschiffen zum Verhängnis geworden. Lassen Sie sich entführen in diese geheimnisvolle Welt. Fantastisch und begeisternd. “

Booklet1

Wie gesagt: die Musik ist – wie meist bei solchen „Konzept-Alben“ durchaus ansprechend und kann einen auch mal in den Schlaf begleiten. Was diese Musik mit dieser Region der Welt zu hat, erschließt sich allerdings nicht auf Anhieb; zu austauschbar sind die Klänge (könnten also auch für eine andere Region der Welt verwendet werden; ich wage es zu bezweifeln, ob die Komponisten und Musiker dieser Albums – Dave Miller – Eric Andrescu – L.A. Tom – sich wirklich mit dieser Region beschäftigt haben; und die Titel der Kompositonen sind vermutlich in der Marketiung-Abteilung des Labels entstanden).  Nun ja, aber die Autoren des booklet treffen es vielleicht genau auf den Punkt wenn sie u.a. schreiben:

„Die Sehnsucht nach dem Außergewöhnliche, Befriedigung unserer unerfüllten Seeräuberträume. Vielleicht ist es einfach das herrliche Gefühl, etwas anderes zu tun, als das, was man üblicherweise als vernünftig bezeichnet“.

Und sei es, sich gierig auf solche musikalischen Trips zu stürzen.

Tray1

Titel:
01. Dave Miller:  Tor zum Pazifik – Mar Der Sur  6.15
02. Dave Miller:  Auf dem Weg um die Erde 7.31
03. Eric Andrescu:  Kap Hoorn – Sturm umtobte Südspitze 5.18
04. Eric Andrescu:  Windjammer-Sturm-Wrack – Schrecken der Seefahrer 4.47
05. Eric Andrescu: Leuchtfeuer von Faro Les Eclaireurs 3.32
06. Dave Miller: Ushuaia – Ort hinter der Bucht 4.50
07. L.A. Tom:  Magellan – Strasse zwischen Atlantik und Pazifik 5.53
08. Dave Miller: Im Grenzwasser des Beaglekanals 4.45
09. L.A. Tom: Stromschnellen am Rio Pipo 6.07
10. Eric Andrescu: Einsamkeit am Lago Roca 5.29

CD1

*
**

Unbekannte Interpreten – 40 Jahre Weißer Riese – Momente für mich – Musikträume zum Entspannen (2006)

FrontCover1Die große Zeit der Werbeschallplatten ist wohl schon lange vorbei – aber hin und wieder nutzen Firmen dieses Medium immer noch, um auf sich aufmerksam zu machen. So geschehen z.B. im Jahre 2006, als der Global Player Henkel das 40jährige Jubiläum seines Waschmittels „Weißer Riese“ feierte.

Und natürlich waren die Frauen und darunter die Mütter die anvisierte Zielgruppe für diese CD, die damals für eine begrenzte Zeit dem Waschpaket beigelegt wurde.

So tönt es dann auch bei dem Werbeclip: „Als Dankeschön an alle Mütter mit Entspannungs-CD gratis“

Und auf der Rückseite der Papphülle kann man dann folgendes lesen:

„Endlich mal Zeit den eigenen Gedanken nachzugehen.
Vergessen Sie den Alltagsstress. Denken Sie mal nur an sich!

Atmen Sie tief durch, tauchen Sie ab und gönnen Sie sich eine erholsame Zeit – begleitet von Musik, die Sie träumen lässt.“

ScreenShotWeißerRiese

Screenshot aus dem Werbeclip

Nun ja, geboten wird vor sich hin blubbernde Entspannungsmusik (natürlich werden weder Musiker noch Komponisten benannt), typische Dutzendware und mit einem schmunzeln lässt sich feststellen, dass diese Soundmixturen, die ja ihren Ursprung in der New Age Bewegung hat, nun auch von knallharten Geschäftsleuten, wie sie wohl bei Henkel aktiv sind, verwendet werden …

Denn bei all dem nostalgischem Rückblick auf 40 Jahre „Weißer Riese“ darf und sollte man nicht vergessen, was für ein Konzern Henkel eigentlich ist.  Beispielhaft lege ich einen Artikel aus der Zeit (Das Kokos-Gewäsch, 1993) bei.

Und natürlich darf und soll man sich auch mal einen Gedanken erlauben, zu dieser Waschmittel-Werbung. Und da habe ich einen bissigen Beitrag gefunden:

„Was ist senil und trägt eine weiße Schürze? Nein, es ist nicht der Chefarzt gemeint. Richtig wäre: die Hausfrau beim Waschen ihrer Wäsche. Sorry an alle Hausmänner und Hausfrauen. Aber es scheint mir, als ob die gesamte wäschewaschende Republik an senilem Gedächtnisverlust leidet. Anders kann ich es mir nicht erklären, wie Waschmittel in jedem Jahr noch weißer waschen kann als zuvor. Wenn man alle Versprechungen der Werbung zusammen zählen würde, müsste die Wäsche bereits weißer als weiß – also quasi durchsichtig – nach dem Waschen  sein.

Werbung1972

Werbung, 1972

Angefangen hat das ganze Desaster mit der Werbe-Ikone Klementine, alias Johanna König. Sie spielte von 1968 bis 1984 die Klementine für die TV-Spots der Marke Ariel. Und schon damals lautete der Spruch “Nicht nur sauber, sondern rein“. Auch das Waschmittel “Weisser Riese” erlebte eine vergleichbare Geschichte. Von “Riesenweisse Riesenwaschkraft” (1970), über “kraftverstärkt” (1992) bis hin zu “Fleckensalzperlen” (2000) wäscht das weiße Wunder von Jahr zu Jahr noch sauberer. Die Liste lässt sich bis fast ins Unendliche fortsetzen. Andere Marken – andere Sprüche. Und auch nächstes Jahr werden die Produkte noch sauberer, noch schonender und noch weißer waschen. Das garantiere ich.

Die Kunden sind beim Thema Waschmittel so senil wie eine Eintagsfliege. Offensichtlich kann sich keiner der Kunden länger als 12 Monate die Versprechungen der Waschmittelindustrie merken. Wo es früher noch gereicht hat, einfach das normale Waschmittel in die Trommel zu geben, kamen bald die Waschkraftverstärker mit dazu. Im ersten Anlauf wurden sie bereits bei der Produktion dem Waschmittel beigefügt. Dann wurden die Pulver kompakter. Und irgendwann hat man bei den Konzernen eine neue Einnahmequelle entdeckt: Sauerstoff. In den kleinen, extra teuren Pulverfässchen ist nämlich reiner(!?) Sauerstoff gefangen. Wer schon einmal Zitronensäure, Natriumcarbonat und Wasser mit einander vermischt hat, wird den selben Effekt beobachten können. Das sprudelt ebenfalls und macht auch noch ganz einfach die Wäsche sauber. Doch so billiger Hokuspokus lässt sich natürlich nicht teuer verkaufen.“ (Oliver Heim)

Und zum schmunzeln habe ich dann noch die erste schwarz-weiß TV-Werbung aus dem Jahr 1966 beigepackt.

Werbung60erJahre

So ging´s 1966 los

Titel:
01. Live Your Dream 5.13
02. Close Your Eyes 3.46
03. Don’t Look Back 3.52
04. Just Feel Good 4.07
05. Doing Well 2.23
06. Follow The Flow 2.44
07. Relaxed In Spring 2.36
08. It’s Only You 1.27
09. Take A Deep Breath 3.34
10. Wide And Open Mind 4.35
11. Scareless Harmony 3.26
12. It’s Good For You 3.36
13. Dreams Come True 3.35
14. Floating Soul 2.48
15. Me & Myself 2.32
16. Get In The Mood 2.59
17. Watch The River Flow 2.31
18. Make Your Way 3.32
19. Lay Back For More  3.45
20. Sweet Memory 2.09
21. Be Your Friend 2.59

CD1

*
**

KokosGewäsch

Weitere Informationen liegen der Präsentation bei