Das Bayernland – Illustrierte Wochenschrift (Nr. 28 – April 1913)

TitelDas stelle man sich mal vor, “Das Bayernland – Illustrierte Wochenschrift für Bayerns Land und Leute” gab´s im Jahr 1913 schon 25 Jahre !

Gegründet wurde es also 1899 und zwar von einem Heinrich Leher; Herausgeber im Jahre 1913 war dann ein Dr. Josef Weiß.

Das Heft kostete 25 Pfennige und erschien alle 14 Tage.

Thematisch war es ein “Heimatblatt”, dass sich mit Geschichte und Kultur der Bajuwaren beschäftigte.

Das Bayerland war die älteste bayerische Zeitschrift für Kultur und Tradition, Zeitgeschehen, Wirtschaft und Technik, Kunst, Umweltfragen, Landesentwicklung und Fremdenverkehr.

Weitere Untertitel lauten Illustrierte Wochenschrift für bayerische Geschichte und Landeskunde, illustrierte Halbmonatsschrift für Bayerns Land und Volk, illustrierte bayerische Monatsschrift, der illustrierte Zeitspiegel seit 1889.

Erscheinungsjahre: von 1890 bis 1990.(Quelle: muenchenwiki.de)

In diesem Heft (28 Seiten) finden sich dann folgerichtig (siehe Untertitel des Heftes) u.a. folgende Themen:

  • Zum fünfzigjährigem Regimentsinhaber  -Jubiläum des Prinzen Leopold von Bayern
  • Wie das Krinninger Dirndl einen Schatz fand´
  • Die Münzreihe des Pfalzgrafen und Herzogs Wolfgang von Zweibrücken-Veldenz
  • Altfränkische Gedenkblätter zum Türkeneinfall
  • Die Residenz in Würzburg

und … und … und

Und dass ich die damalige Werbung einfach nur drollig finde, versteht sich fast von selbst …

Und wer sich darin üben möchte, die alte deutsche Schrift noch lesen zu können, kann und darf ja mal in dieser Zeitschrift rumblättern und damit der Frohsinn nicht abhanden kommt, empfehle ich die Kola Pastillen der Marke Dallmann …

Und dann noch; ich war ja schon ein wenig bewegt, als ich diese alte Gazette in meinen Händen hilet … sowas wie Ehrfurcht hat sich bei mir breit gemacht.

Beispiel01

Beispiel02

Beispiel04

Da freut sich der Nusmatiker

Beispiel05

Beispiel06

Beispiel07

Beispiel08

Beispiel09.jpg

 

Beispiel10

Beispiel12

Beispiel03

*
**

Beispiel13

Die Rückseite des Heftes