Hermann Bauer jun. Kollektion – Klassik und Moderne (2002)

FrontCover1Eine irgendwie ungewöhnliche Werbe-Aufmerksamkeit für die Kunden der Firma „Hermann Bauer“ in Schwäbisch-Gmünd („älteste Stauferstadt“).

Immerhin kann diese Firma auf 150 Jahre Firmengeschichte verweisen und was diese Firma produziert wid natürlich auch verraten:

„150 Jahre Hermann Bauer – Silber mit Tradition und Leidenschaft

Unsere Leidenschaft mit Silber zu gestalten und unsere Kunden mit traditionellen und hochwertigen, als auch neuen Produktideen immer wieder positiv zu überraschen zeichnet die Silbermanufaktur Hermann Bauer seit Generationen aus.

In der 150-jährigen Firmengeschichte wurde von Anfang an Wert auf höchste Qualität und Individualität gelegt, Produkte von zeitloser Ästhetik, höchster handwerklicher Kunst und beständiger Qualität sind daher auch heute noch der Maßstab unserer Silbermanufaktur.

Neue Produkte entstehen in der Kombination aus einem ausgeprägten Gefühl für Materialien und Formen, sowie einem hohen Maß an Liebe zum handwerklichen Detail – auf diese Weise entstehen Werte von Bestand.

Erleben Sie Emotionen in Silber…“ (Werbetext)

Fabrikgebäude1900

Fabrikgebäude, ca. 1900

Über die Entstehung dieser Firma weiß man dann zu berichten:

„Der Firmengründer HERMANN BAUER – eine unternehmerische Persönlichkeit mit Visionen

HERMANN BAUER, 1833 bei Heilbronn geboren, musste durch den frühen Tod seines Vaters bereits in jungen Jahren seine Familie unterstützen. Als Stahlgraveurlehrling stellte er bald sein hohes Talent unter Beweis und wurde mit dem Entwurf der Säulen an der „Villa Berg“ in Stuttgart beauftragt. Nach seiner Lehrzeit vertiefte HERMANN BAUER bei Auslandsaufenthalten in Holland, London und Paris sein Fachwissen und ließ sich künstlerisch inspirieren.

Wieder zurück in Deutschland begann 1863 die Firmengeschichte mit Gründung der Silberwarenmanufaktur.

Angeregt von seinem Besuch des South-Kensington-Museums in London und nicht zuletzt von seiner eigenen Lehrzeit – wollte er die Gold- und Silberschmiedelehrlinge in seiner neuen Heimat nicht nur handwerklich, sondern auch künstlerisch ausbilden. Als sozialer Unternehmer und engagierter Bürger wurde HERMANN BAUER Mitbegründer der heutigen „Fachhochschule für Gestaltung“ in Schwäbisch Gmünd.“ (Werbetext)

Aus der Serie „Historische Fertigung“::

BilderbogenHistorischeFertigung01

BilderbogenHistorischeFertigung02

Diese Firma hat also durchaus eine gewisse Reputation und auch der Jubiläums-Katalog (liegt als pdf-Datei bei) hat durchaus etlich nobles zu bieten.

Um so überraschender ist es, dass diese Werbe-CD mehr als schlicht daher kommt. Keinerlei freundliche Worte oder gar und nicht mal die Interpreten der Kompositionen werden genannt …. das passt so gar nicht zu dem Image, dass sich diese Firma gibt. Von daher eigentlich eine erbärmliche Präsentation. Aber, nun gut: Bei der Musik kann man nicht meckern … gefällige Melodien die einem durchaus mal gefallen können, wobei das „Moderne“ sich auf ein paar Soundtrackmelodien beschränkt.

BookletBackCover1

Titel:
01. Largo (aus Xerxes) (Händel) 3.03
02. Menuett (Boccherini) 3.33
03. Eine kleine Nachtmusik (Mozart) 5.29
04. Menuett G-Dur (Bach) 1.36
05. Walzer Nr. 15 (Brahms) 1.20
06. Serenade (Haydn) 3.19
07. Träumerei (Schumann) 3.10
08. The Ludlows (Soundtrack) (Horner) 5.40
09. Menuett in G (Beethoven) 2.52
10. Railroad Man (Sakamoto) 4.41
11. Cavatina (Guitar) (Williams) 4.17
12. Rota Romeo & Julia (Rieu) 3.41
13. Ständchen (Schubert) 3.18
14. The John Dunbar Theme (Soundtrack) (Barry) 2.15
15. The Nightingale Song (J.Danna/M.Danna) 3.43
16. Air (Bach) 4.03
17. The Nightingale (Henson/Conant) 4.22
18. Chocolat (Portman) 2.33
19. La Califfa (Moricone) 2.37
20. Moon River (Mancini/Mercer) 4.04
21. Theme Of Summer 42 (Legrand) 3.55

CD1

*
**

Sophie von Lenthe + Ina Steinmetz – Die Maus geht in den Wald (2002)

TitelWer kennt sie nicht ? Die Sendung mit der Maus … :

Die Sendung mit der Maus ist eine der erfolgreichsten Kindersendungen im deutschen Fernsehen. Sie wird seit 1971 von der ARD produziert und sonntags um 11:30 Uhr ausgestrahlt. Kern der Sendung sind sogenannte Lach- und Sachgeschichten, zu denen neben kurzen Zeichentrickfilmen auch jeweils ein Wissensfilm, beispielsweise über die Herstellung oder Funktionsweise eines Alltagsgegenstandes, zählt. (Quelle: wikipedia)

Und natürlich gab es nicht nur all diese Sendungen, sonder natürlich gab es auch weitere Materialien, wie z.B. dieses kleine Kinderbüchlein, um den Grundgedanken der Sendung möglichst breit zu streuen.

Einerseits könnte ich stundenlang über dieses Projekt erzählen … verbinde ich doch die „Sendung mit der Maus“ auch sehr stark mit meiner Vaterrolle früherer Jahrzehnte … andererseits halte ich jetzt einfach mal die Klappe und erwärme mich an diesen schönen Erinnerungen, die bei der Durchschicht dies Büchleins in mir aufgestiegen sind.

Beispiel01

Beispiel02

Beispiel03

 

Beispiel04
*
**