Per-Sonat – Bis an der Welt ihr Ende – Deutsche Lieder der Reformationszeit (2017)

FrontCover1.jpgFür mich ein wirklich spannendes Nischen-Projekt:

Das Ensemble PER-SONAT widmet sich seit seiner Gründung im Jahre 2008 der Aufgabe, die Musik des Mittelalters und der Renaissance aus verschiedenen Kulturkreisen zu erforschen und einem kunstinteressierten Auditorium nahe zu bringen.

Der Fokus liegt hierbei stets auf einer den Originalquellen verpflichteten Interpretation der mittelalterlichen Musik und einer fundierten Ausdeutung der mittelalterlichen Lyrik. Den Ensemblemitgliedern: Sabine Lutzenberger, Baptiste Romain, Tobie Miller und Elisabeth Rumsey, renommierte Protagonisten „Früher Musik“, geht es neben einer größtmöglichen Authentizität um eine künstlerisch lebendige, innovative und spannende Aufführungspraxis. Ihre Intention ist es der Geisteshaltung und Lebenswelt des Menschen im Mittelalter nachzuspüren und die ferne Empfindsamkeit mit ihrer Musik in Einklang zu bringen

Einladungen zu Konzerten auf internationalen Festivals führten das Ensemble in den letzten Jahren nicht nur durch den deutschsprachigen Raum, sondern durch ganz Europa, so nach Frankreich, Holland, Italien, Spanien, Österreich, Belgien, Polen und Schweden. Dabei trat es bereits auf mehreren der bedeutendsten Alte Musik- und Mittelalter-Festivals auf, wie etwa dem Festival Oude Muziek Utrecht, montalbâne in Freyburg/Unstrut, Festival du Thoronet, Musik an der Romanischen Straße, Literatur- und Musikfestival Wege durch das Land, Laus Polyphoniae Antwerpen oder dem Early music festival in Stockholm.

Per-Sonat01.jpg

In jüngster Zeit konzertierte das Ensemble bei mehreren Veranstaltungen in Holland und Belgien im Rahmen der Konzerte des Netwerk Oude Muziek Utrecht, sowie auf Einladung bei den Tagen Alter Musik Regensburg und beim Festival Voix et Route Romane in Frankreich und dem internationalen Musik- und Tanzfestival Granada, Spanien. (Selbtdarstellung)

Die musikalische Leitung dieses Ensemble hat Sabine Lutzenberger:

Die Sopranistin Sabine Lutzenberger – eine der Pionierinnen des mittelalterlichen Gesangs und seit nunmehr über zwanzig Jahren eine der herausragenden Sängerinnen auf diesem Gebiet – war langjähriges und prägendes Mitglied des „ensemble für frühe musik augsburg“ sowie des italienischen Ensembles „Mala Punica“, singt aber auch in Gruppen, wie dem Huelgas Ensemble, Millenarium oder – in der zeitgenössischen Musik: – dem Klangforum Wien. (sonus-alte-musik.de)

Sabine Lutzenberger01

Sabine Lutzenberger

Und einen Gastauftritt bei der Elektronik-Avantgarde/Darkwave-Band „Die Lakaien“ hatte sie auch mal…

Und zum Lutherjahr fanden sich die Musiker zusammen, um Musik, die von und um Luther entstand, einzuspielen. Der besondere Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Einfluss, den Luther auf das geistliche und weltliche Liedgut hatte, sowie die Italien-Rezeption zu Luthers Zeiten.

»Die zurückhaltende, sensible Begleitung durch das kleine, feine Ensemble Per-Sonat und das informative Booklet machen die Produktion richtig rund.« (Fono Forum, Januar 2018)

Oder, um es mal auf den Ounkt zu bringen: Da schauen all die deutsche Mittelalter Bands ganz schön alt aus … der hier hören wir den überzeugnden Versuch, diese alten und wahrlich feinen Melodie authentisch zu interpretieren.

Aufnahme: 14 . 16. Februar im Konzert Blaibach

BackCover1.jpg

Besetzung:
Joel Frederiksen (Bass)
Sabine Lutzenberger (Mezzo-Sopran)
+
Marc Lewon (lute, viola d’arco)
Caroline Richie (viola da gamba, lirone)
Baptiste Romain (violine)

Joel Frederiksen

Joel Frederiksen

Titel:

Martin Luther und der Zeitgenosse Ludwig Senfl:
01. Ein feste Burg ist unser Gott (Luther) 2.08
02. Aus tiefer Not schrey ich zu dir (Luther) 3.09
03. Was wird es doch des Wunders noch (Senfl) 5.27
04. Ich stuend an einem Morgen (Senfl) 5.53
05.  La Monzina (Anonymus; Augsburger Liederbuch um 1505-14) 2.07

Das „Newe Teutsche Lied“ und Orlando di Lasso:
06. Wach auff, wach auff O menschen Kind (di Lasso) 5.27
07. Domini est terra (Psalm 24) (di Lasso) 3.59
08. Was wird es doch des Wunders noch (Senf/Neusidler) 1.40
09. Verba mea auribus (Psalm 5) (di Lasso) 2.48
10. Motette Sine textu  23 (di Lasso) 2.26

Lobpreis Gottes im geistlichen und weltlichen Lied Lechners und Hasslers:
11. Ach Schatz, ich sing und lache (Haßler) 4.22
12. Mein Gmueth ist mir verwirret (Haßler) 4.54
13. Nun bitten wir den Heiligen Geist (Haßler) 1.37
14. Saltarello I (anonym, Bologna 1562) – Saltarello II (Gorzanis 1561) (Gorzanis) 3.24
15. Ach herzigs Herz (Lechner) 2.27
16. Ach Lieb mit Leid (Lechner) 2.22
17. Dieweil Gott ist mein Zuversicht (Lechner) 3.26

Ausblick in die Neue Zeit und Johann Hermann Schein:
18. Banchetto musicale 1617: Allemande – Tripla (Schein) 2.03
19. Johann Hermann Schein Ach mein herzliebes Jesulein (Schein) 4.53
20. Ach Gott und Herr (Schein) 4.18

Per-Sonat02.jpg

*
**