Frank Fröhlich + Michael Henkel – Überfahrt (2000)

FrontCover1Immer wieder manchen mir Präsentation in diesem blog besonders viel Freude … meist, weil ich dann so eine Aufnahme von relativ unbekannten, unverbrauchten Musikern bringen kann, die einfach für eine ganz spezielle Qualität stehen.

Jetzt erstmal ein wenig Biografisches zu den beiden Künstlern:

Frank Fröhlich (Gitarre) – autodidaktisches Erlernen des Instruments, Workshops bei Peter Finger (D) und Alex de Grassi (USA), Preisträger des Kompositions-wettbewerbs “Open Strings” 1999, diverse Projekte: u.a. lateinamerikanische Musik mit Fernando Carrasco (Chile), Duos mit Michael Henkel (p), Andreas Böttcher (vib), Katrin May (fl), “Die verrückte Küche” – Konzert für Kinder mit Jörg Ritter (perc), Zusammenarbeit mit Schriftstellern (Kerstin Hensel, Peter Härtling) und Schauspielern (Uwe Steimle), Konzerte zu Stummfilmen von Buster Keaton, “Die Nacht der Gitarre” mit Joe Sachse (git), Konzerte in Deutschland, Polen und Österreich, u.a. Jazztage Leipzig, Thüringer Jazzmeile, Gitarrenfestival Osnabrück, Tollwood Festival München, Gitarrenfest Dresden.

Frank Fröhlich

Michael Henkel (Piano) – 1964 in Görlitz geboren, seit dem siebten Lebensjahr Klavierunterricht, mit 12 Jahren erste Band, 1989-1995 Klavierstudium an der Mu-sikhochschule Dresden, seit 1990 Duo mit Frank Fröhlich, Konzerte in Deutsch-land und Österreich, u.a. Jazz-Nachwuchs-Festival Leipzig, Tollwood Festival München, seit 1990 Lehrauftrag an der Musikschule Görlitz, seit 1995 Dozent für Klavier der C-Kirchenmusik-Ausbildung für Popularmusik Nordelbien, Keyborder der Band “Six Left Hands”, seit 1999 Keyboarder der Band “The Babysitters”, Zusammenarbeit mit Sänger und Songwriter Robert Metcalf, Konzerte u.a. im “Wintergarten” Berlin.

“Überfahrt”, so nennt sich das Programm von Fröhlich & Henkel und das ist auch zugleich der Titel ihrer neuen CD. Frank Fröhlich und Michael Henkel spielen kammermusikalischen Jazz, der sich mit Einflüssen aus Latin, Tango und Klassik vermischt. Die Verbindung dieser unterschiedlichen musikalischen Einflüsse ließ ein Konzertprogramm jenseits der üblichen Schubladen entstehen.

Michael Henkel
Neben Cover-Versionen von Kurt Weill, Thelonious Monk und Hanns Eisler wird das Programm hauptsächlich von eigenen Kompositionen bestimmt; lebendige Musik mit Virtuosität, Spielfreude und Witz – unverwechselbar! Und so urteilt die Presse: “Es war, als würden die beiden auf der Bühnen in einen Dialog treten. Ihre Sprache bildete sich aus den Tönen der Saiten. Akkorde reihten sich aneinander und entwickelten Sätze. Dabei zwinkerten sie sich verschmitzt und allwissens zu. Ihre tönende Kommunikation machte ersichtlich viel Spaß” (Freie Presse). “Mit unglaublicher Präzision und Harmonie gestalteten die beiden Vollblutmusiker ein Erlebnis der Extraklasse. Voller Spielfreude, witziger musikalischer Einfälle und Virtuosität agierten die zwei Perfektionisten an ihren Instrumenten” (Mitteldeutsche Zeitung).

Das Duo von Gitarrist Frank Fröhlich und Pianist Michael Henkel besteht seit 1990. Seitdem haben die beiden über 200 Konzerte in Deutschland und Österreich gespielt. Wen wundert´s also, wenn ihre musikalischen Dialoge von allerhöchster Stringenz und Dichte sind. „Ihre Kommunikation machte ihnen ersichtlich viel Spaß,“ urteilte die ‚Freie Presse‘ nach einem Konzertbesuch.

BackCover1

Genau diese Kombination von rauschhafter Spielfreude, inniger Verzahnung der musikalischen Persönlichkeiten und spannend-virtuosem Spiel bestimmen auch die Atmosphäre dieser Produktion des Duos. Die beiden kombinieren auf ‚Überfahrt‘ ihre so unterschiedlichen Saiten zu phantasievollen und klanggewaltigen Gemälden, die den Zuhörer in den Bann ziehen. Die Inspiration zu ihren Kompositionen finden sie des Öfteren in bildender Kunst und Literatur. Allgegenwärtig ist der leichte Fluss ihrer Musik, dazu ein augenzwinkernd verschmitztes Element und eine bisweilen ernste Versunkenheit. Dies sind die ruhenden Pole ihres Ausdrucksspektrums, das auf dieser CD wie in den Konzerten des Duos das Publikum zu begeistern weiß. (Quelle: acoustic-music.de)

Und das schönste ist: Beide sind bis heutigen Tag aktiv in der Musikszene verwurzelt und immer wieder kreuzen sich dabei auch ihre Pfade.

Frank Fröhlich2

Besetzung:
Frank Fröhlich (guitar)
Michael Henkel (piano)

Inlet1

Titel:
01. Wasserspiegel (Fröhlich) 4.19
02. Reisebekanntschaft (Fröhlich) 4.45
03. Maskenball (Henkel) 4.05
04. Der Schmierfink (Kochan) 4.02
05. Gartzer Ballade (Fröhlich) 3.24
06. Unruhe (Fröhlich) 5.20
07. Die Unschuld vom Lande. Ein Walzer (Fröhlich) 2.55
08. Und endlich stirbt die Sehnsucht doch (Eisler) 4.06
09. Das Ei des Kolumbus (Fröhlich) 7.55
10. Der morgendliche Ausritt des Joseph Frühlich (Fröhlich) 3.57
11. Song for G. (Henkel) 3.50

CD1

*
**