Pepé Jamarillo y su Conjunto – Sudamericana (1961)

FrontCover1Jetzt lade ich alle Leserinnen und Leser dieses Blogs mal wieder dazu ein, ein wenig in die Ferne zu schweifen.

Eigentlich hat dieser Pepé Jamarillo in diesem blog so gar nichts zu suchen … aber ich mach da mal ne Ausnahme, denn: diese LP ist speziell für den damaligen westdeutschen Plattenmarkt produziert worden, frei nach dem Motto: jetzt wecken wir mal ein bisschen Fernweh.

Pepé Jamarillo (27. Oktober 1921 – 30. April 2001) war ein mexikanischer Pianist, der seine Karriere in den Nachtclubs von Mexiko City begann.

Irgendwann verschlug es ihn Ende der 50er Jahre in die USA und fortan wurde er als  „Ambassador of México.“  weltweit gefeiert.

Und diese LP sollte ihm auch dem deutschen Publikum nahebringen und dazu druckte man dann auf der Rückseite eine ausführliche Biographie des Pianisten ab …

Hüllentext 1.jpg

Nun ja … dabei blieb es dann nicht … und nachdem er sich weltweit einen Namen gemacht hat … kamen auch wir in der BRD auf den Gensuss … und vermutlich wurde in so mancher Kellerbar jener Jahre diese LP gespielt.

Und sie hört sich auch heute noch leicht und federnd an … und das erfreuliche ist dann auch noch, dass diese LP klangtechnisch zur Marke „astrein“ gehört … und da, owohl sie bald 60 Jahre auf dem Buckel hat.

Pepé Jamarillo.jpg

Besetzung:
Pepé Jamarillo (piano)
+
ein kleiner Haufen unbekannter Studiomusiker

BackCover1.JPG
Titel:
01. Sway (Ruiz) 2.25
02. Capullito De Aleli (Herandez) 1.50
03. Siboney (Lecuona) 2.43
04. Amor (Ruiz) 2.29
05. Cachita (Herandez) 2.10
06. The Breeze And I (Lecuona) 2.18
07. El Cumbanchero (Herandez) 1.53
08. Perfidia (Dominguez) 2.41
09. Frenesi (Dominguez)
10. El Rancho Grande (Uranga) 2.27
11. You Belong To My Heart (Lara)
12. Brazil (Barroso) 2.45

 

LabelB1.JPG
*
**

 

Inlets.jpg

Hach, wie liebe ich diese alten Innenhüllen mit all den anderen musikalischen Schätzen jener Jahre

 

Hüllentext 2.jpg