Mike Krüger – 79er Motzbeutel (1979)

frontcover1Jetzt wird´s arg albern.

Mike Krüger ist der Sohn von Friedrich W. Krüger, einem Prokuristen der Norddeutschen Treuhandgesellschaft und späteren Direktor der Bewobau, deren Architekt Richard Neutra den kleinen Mike beeindruckte. Seine Mutter starb, als er drei Jahre alt war, in einem Pariser Hotelzimmer. Er besuchte in Hamburg-Sasel die Peter-Petersen-Gesamtschule. Mit zehn Jahren wechselte er in ein Internat in Büsum mit gleichzeitigem Besuch des dortigen Nordsee-Gymnasiums. Nach dem Schulabschluss absolvierte er eine Lehre als Betonbauer und war währenddessen auch an den Arbeiten am neuen Hamburger Elbtunnel beteiligt. Seinen Dienst als Wehrpflichtiger leistete er ab 1973 als Funkfernschreiber bei der Bundesmarine beim Flottenkommando in Glücksburg-Meierwik und der Marinefernmeldeschule in Flensburg-Mürwik sowie beim Marinefliegergeschwader 1 (MFG1) in Kropp/Jagel. Bereits dort wurde sein komödiantisches Talent erkannt.

Im Anschluss begann Krüger an der Fachhochschule in Hamburg ein Architekturstudium und wohnte in Norderstedt. Während seiner Studienzeit trat Krüger bereits auf der Bühne auf, unter anderem im Folklore-Club Danny’s Pan in Hamburg und erhielt pro Abend rund 80 Deutsche Mark.[5] Nach seinem ersten Plattenerfolg Mein Gott, Walther gab er 1975 sein Studium auf und tourte mit einem Bühnenprogramm. Später folgten weitere Plattenerfolge (1980: Der Nippel; 1983: Bodo mit dem Bagger; 1998: Welthits aus Quickborn). Der Nippel schaffte es auf Platz 1 der deutschen und österreichischen Charts.
Anfang 2010 war Mike Krüger mit seinem Live-Programm Is’ das Kunst, oder kann das weg? auf Deutschlandtour. Ebenfalls 2010 feierte Mike Krüger sein 35-jähriges Bühnenjubiläum und trat im Dezember des gleichen Jahres beim Arosa Humor-Festival auf.

Bundesweit bekannt wurde Krüger durch seine Vorstellung des Titels Mein Gott, Walther im Jahr 1975 in der von Rudi Carrell moderierten Unterhaltungsshow Am laufenden Band. Im Fernsehen machte er als Moderator Karriere. (Quelle: Wikipedia)

mikekruger01

Hier ein Frühwerk … noch vor dem „Nippel“ …:

„Bei seinem fünftes Album „79er Motzbeutel“ gab es zwei Neuerungen: Mike Krüger war von Philips zu EMI gewechselt und das Album wurde nicht wie die Vorgänger im Hamburger „Danny’s Pan“ eingespielt. Programmäßig war alles beim alten geblieben. Wie schon bei den Vorgängern sind es auch hier die Parodien auf bekannte Hits, die den Reiz dieses Werks ausmachen. Das sind in diesem Fall „Verliebt in den Lehrer“, „Amor, Amor, Amor“, „Die Lende von Marion „(„Rivers Of Babylon“), „Stinktier“ (Dead Skunk“) und „Seit ich hier wohne“, eine recht gelungene Veralberung auf „Mama Leone“, in der sich Mike genußvoll über Binos stimmliche Unzulänglichkeiten lustig macht. Diese nette Parodie brachte ihn immerhin bis auf Platz 17 der deutschen Airplay-Charts. Bei den restlichen Lieder kann man je nach Bedarf und Stimmungslage lachen, schmunzeln oder genervt abwinken.
Alles in allen bot Mike Krüger mit seinem „79er Motzbeutel“ genau das, was man von ihm erwarteten konnte und er untermauerte damit neben Otto und Dieter Hallervorden seinen Status als einzig ernstzunehmender Wortkomiker der 70er Jahre.“ (Voyager2).

Nun, so kann man es auch sehen … mir selbst ist der Humor ein wenig zu flach … okay seine Coverversionen von damals bekannten Hits, sind so schlecht auch wieder nicht …  dennoch beschleicht mich immer wieder das Gefühl, dass der Mike Krüger eigentlich mehr drauf hat … bin mal gespant, ob ich mal ne Platte finde, die dieses Gefühl belegt.

Und wenn man weiss, dass der Krüger Mike eine alles andere als glückliche Kindheit hatte, dann sind so Songs wie „Krüger setzen sechs“ irgendwie beklemmend.

singlefrontbackcover

Die Single zur LP

Besetzung:
Mike Krüger (vocals, guitar)
+
eine kleine, feine aber unbekannte Begleitband

backcover1

Titel:
01. Blinde Kuh (Krüger) 1.51
02. Hat ja gar nicht weh getan (Krüger) 2.43
03. Käsemauken Rock (Krüger) 4.05
04. Chinesisches Restaurant (Krüger) 1.51
05. Quickborn Witz (Krüger) 1.10
06. Krüger setzen sechs (Krüger) 3.39
07. Bundeswehrvertrauen (Krüger) 3.13
08. Je tiefer du fällst (Krüger)  3.02
09. Ich hab‘ von Kopf bis Fuß die Liebe eingestellt (Hollaender/Krüger) 0.20
10. Verliebt in den Lehrer (Anders/Krüger) 1.45
11. Amore (Amor, Amor, Amor) ( 0:49
12. Die Lende von Marion (Rivers Of Babylon) (Farian/Mayer/Dowe/McNaughton/Krüger) 1.36
13. Stinktier (Dead Skunk) (Wainwright/Krüger) 2.29
14. Der Parksong (Krüger) 3.13
15. Seit ich hier wohne (Mama Leone) (Vaplus/Krüger) 3.57

labelb1

*
**

Wer an weiterführenden Informationen, die zur Vertiefung
der einzelnen blog-Beiträgen dienen, interessiert ist,  benötigt ein Passwort.
Dazu schreibe man an

post-fuer-sammelsurium@gmx.net

klebebildchen

Werbegag: Der Aufkleber zur LP