Lied des Teufels – Lied des Teufels (1973)

FrontCover1Und jetzt mal wieder ein tiefer Griff in die Kraut-Rock Kiste der frühen 70er Jahre … die bei diesem Beispiel auch den damaligen politischen Zeitgeist dieser Szene besonders schön ausleuchtet.

Lied des Teufels sind die Nachfolge-Band von Hanuman, welche 1972 ein progressiv-jazziges Album ebenfalls auf Kuckuck veröffentlichten. Gegründet Anfang der 70er in Berlin, handelt es sich um ein versiertes Quartett in der Instrumentierung: Drums, Bass, Vibrafon, Gitarre und Sax/Flöte nebst gewöhnungsbedürftigen, deutschen Gesang, dessen Texte ein politisches eingefärbtes Bild der damaligen Zeit zeichnen. Musikalisch gibt es Analogien zu den ersten 2 Alben der Münchner Out of Focus. Lange, gekonnte Instrumentalpassagen, ein dynamischer Schlagzeuger und die Akzente des Vibrafon sind eindeutig in der Ära des Prog-Rock zu verorten. (Quelle: Missing Vinyl)

Inhaltlich geht es um die Ausbildungsbedingungen der damaligen „Lehrlinge“ und Schüler („als der Lehrer ihm eine knallte … „ und um Freiheit und ein bisschen Religionskritik darf auch nicht fehlen.

Und musikalisch (sieht man mal vom Gesang ab, der jedoch so schlecht auch nicht ist) haben wir hier wirklich ein feines Beispiel für die Spielfreude jener Tage (man könnte glatt sagen „geile Mucke“). Natürlich klingt hier auch der musikalische Zeitgeist jener Jahre durch … aber auch heute klingt dieses Album noch erstaunlich frisch … Kompliment.

Und für die engagierten Texte gibt es mal wieder extra Sympathiepunkte meinerseits !!!

Und dann wieder diese Frage aller Fragen: Jungs, wo seid ihr denn heute ???

Tray1

Das legendäre Labeldesign von Kuckuck Schallplatten

Besetzung:
Peter Barth (vocals, saxophone, flute)
Jörg Hahnfeld (bass)
Thomas Holm (drums, vibraphone)
Ralf Schultze (guitar, vocals)

Booklet

Titel:
01. Wenn du fragst 3.44
02. Nichts 9.43
03. Steht nicht abseits 7.08
04. Gott, Geld und Freiheit 9.18
05. Ich bin nur ein Kind 10.18
06  Das Lied des Teufels  2:44

Musik + Texte: Peter Barth  – Jörg Hahnfeld  – Thomas Holm  – Ralf Schultze

Label

*
**

 

Wer an weiterführenden Informationen, die zur Vertiefung
der einzelnen blog-Beiträgen dienen, interessiert ist,  benötigt ein Passwort.
Dazu schreibe man an

post-fuer-sammelsurium@gmx.net

 

Auktionsergebnis

Hoppla … geht auch günstiger