Rheingold – Dreiklangsdimension + Fluss (1980)

FrontCover1Rheingold ist eine Musikgruppe aus dem Umfeld der Neuen Deutschen Welle (NDW). Die Mitglieder sind Bodo Staiger (Gesang, Gitarre), Lothar Manteuffel (Text) und Brigitte Kunz (Keyboard).

 

Zwischen 1980 und 1984 veröffentlichte Rheingold drei LPs mit deutschsprachigem Elektropop. Zu den größten Erfolgen zählten die Titel Dreiklangsdimensionen, Fluß und FanFanFanatisch (die Musik zu dem Film Der Fan, mit Désirée Nosbusch und dem Rheingold-Sänger Bodo Staiger in den Hauptrollen). In den deutschen Single-Charts erreichten Rheingold Platz 17 mit Dreiklangsdimensionen, Platz 24 mit FanFanFanatisch und Platz 44 mit Das steht dir gut. Dreiklangsdimensionen war die erste der NDW zugeordnete Single, die im Oktober 1981 in den bundesdeutschen Top-20-Charts auftauchte.[1]

Lothar Manteuffel wurde 1992 Teil des Duos Elektric Music, zusammen mit dem ehemaligen Kraftwerk-Musiker Karl Bartos. 2009 war er als Keyboarder auf Tour mit Peter Heppner.

1984, bei einem der letzten TV-Auftritte der Band im Bayerischen Rundfunk, wirkte Rolf Meurer als Keyboarder mit. Heute ist er Sound-&-Stage-Designer bei Kraftwerk.

Bodo Staiger gründete 1988 das Rheinklang-Studio in Düsseldorf, in dem er als Produzent und Toningenieur tätig ist. Er wirkte 1997 bei der Produktion eines Soloalbums des ehemaligen Kraftwerk-Musikers Wolfgang Flür mit, das unter dem Projektnamen Yamo veröffentlicht wurde.

Im Jahr 2007 erschien in der Urbesetzung das Album Electric City (Düsseldorfer Schule) mit Coverversionen von Düsseldorfer Elektropop-Bands der 1970er, 1980er und 1990er Jahre, unter anderem Fehlfarben, Kraftwerk, La Düsseldorf und Propaganda. (Quelle: wikipedia)

Rheingold02

Warum auch immer … damals waren sog. 12″ Maxi-Singles modern … und hier ist eine, eben von Rheingold, zwei Lieder sind zu hören und zwar vonihrem Dabütalbum.

Nun ja … mit der NDW wurde ich (bis auf ganz, ganz wenige Ausnahmen) nie so recht warm … kein Wunder bei meinem Alter.

Rheinbold machen da keine Ausnahme. Man könnte natürlich die Monotonie bei „Dreiklangs-Dimensionen“ auch als hyptnotisch bezeichnen … ist halt Geschmackssache.

Die B-Seite ist da ein wenig schwungvoller … und ja … kann einem wirklich gefallen …

Und das Label ist wirklich auch nett.

Rheingold01

Besetzung:
Brigitte Kunz (keyboards)
Bodo Staiger (guitar, vocals)
+
Lothar Manteuffel (Text)

 

BackCover1

Titel:
01, Dreiklangs-Dimensionen (Staiger/Manteuffel 5.54
02. Fluss  (Manteuffel/Staiger) 4.47

LabelB1
*
**

Wer an weiterführenden Informationen, die zur Vertiefung

der einzelnen blog-Beiträgen dienen, interessiert ist,  benötigt ein Passwort.
Dazu schreibe man an

post-fuer-sammelsurium@gmx.net

 

Eine weitere Leihgabe aus der großartigen Graugans Sammlung !
Vielen Dank !