Martin Schmitt – 20 Years Live On Stage (2006)

FrontCover1.jpgAlso, dieser Martin Schmitt ist so ein ganz besonderes musikalisches Unikum:

Martin Schmitt (* 15. Januar 1968 in München) ist ein deutscher Pianist, Sänger, Entertainer, Komponist und Texter.

Schmitt begann im Alter von 13 Jahren mit dem Gesang und dem Klavier- und Tubaspielen. Danach trat er in der Münchner Szene als Blues und Boogie Woogie Pianist auf und hatte Auftritte auf Festivals. Er spielt eine Mischung aus Soul, Jazz und Blues. Schmitt trat vorwiegend als Interpret von Titeln von Ray Charles, Billy Joel oder Randy Newman auf. Komik ist ein Bestandteil seines Programms. Er war zudem als künstlerischer Leiter von Piano-Festivals tätig und ist unter anderem Preisträger des Tassilo-Preises der Süddeutschen Zeitung. Er war gemeinsam mit Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Stefan Gwildis, Paul Carrack, Helge Schneider, Monika Gruber, Axel Zwingenberger, Victoria Tolstoy, Vince Weber, auf der Bühne. Schmitt komponierte zwei Titel für den ARD-Thriller „Im Visier des Bösen“ mit Klaus-Maria Brandauer. Weitere Titel wurden im „Martin Schmitt Songbuch“ veröffentlicht.

MartinSchmitt04

Der ganz junge Martin Schmitt im Jahr 1993

In 20 Bühnenjahren veröffentlichte er CDs sowie eine DVD-Dokumentation seines Repertoires, aufgenommen im Mai 2006 in der Münchner Philharmonie. Schmitt präsentierte 2007 ein Programm mit eigenen deutschsprachigen Titeln‘, die ihre Wurzeln in den Genres Singer/Songwriter, Soul, Jazz und Rhythm and Blues haben. Die Show wurde vom Bayerischen Fernsehen, SWR, 3sat, BR-alpha und NDR Fernsehen gesendet. Im Mai 2008 produzierte der BR die Fernsehsendung „Die Verleihung des 10. Bayerischen Kabarettpreises“, bei der Schmitt unter anderem im Duett mit Monika Gruber auftrat. Im April 2016 feierte er sein 30. Bühnenjubiläum mit der Spider Murphy Gang, Claudia Koreck, Bodo Wartke und Joja Wendt. Im Dezember 2017 gewann er den Comedy-Preis „Böblinger Mechthild“. (Quelle: wikipedia)

MartinSchmitt03

Martin Schmitt mit Chuck Berry

Und, das muss man wissen, der Martin Schmitt ist in der Münchner sowas wie ein Lokalmatador und so verwundert es nicht, dass anlässlich seines 20jährigem Bühnen- Jubiläums einfach die Philharmonie im Gasteig zu München buchte. Und er brachte auch kleine aber feine und illustre Schar an Gastmusikern mit:

Helger Schneider, Pete York und Stephan Holstein gaben sich die Ehre und dann noch die Schweizer Sängerin Freda Goodlett , die eine wahre Neuentdeckung ist.

Mit dabei war auch eine eigentlich großartige schwedische Jazz-Sängerin, Viktoria Tolstoi, die allerdings, so hörte man aus gut unterrichteten Kreise für die Aufnahme auf diesem Album 8.000 € wollte, das war dann dem guten Martin Schmitt doch zuviel, erschien doch dieses Album quasi als Privatpressung.

Martin Schmitt in der Münchner Residenz:

MartinSchmitt01

Stark geprägt von Musikern wie Randy Newman aber auch Georgie Fame oder Ben Sidran zelebriert er a diesem Abend seine Version des Münchner Entertainers, der auch gut in den USA Fuß fassen könnte.

Leider hört man auf diesem Mitschnitt nicht all seine humoristischen Rede-Beiträge (er ist halt auch a Haderlump, wie wir hier in Bayer sagen oder gar ein Bazi) die auch zu seinem Markenzeichen geworden sind.

Den Beifall kann man auf dieser Aufnahme jedoch hören und einer davon war dann doch tatsächlich ich, denn ich war damals mit von der Partie (wo verdammt noch mal ist nun wieder die Eintrittskarte hin ?)

Und sein 30jähriges Bühnenjubiläum hat er dann auch gefeiert … im Jahr 2016, Bin gespannt was er dann 2026 macht …

Auf seiner website kann man jedenfalls lesen, dass er bereits für Gigs bis in das Jahr 2021 gebucht ist … es geht also fidel weiter mit ihm …

BackCover1

Besetzung:
Stephan Eppinger (drums bei 01. – 04.)
Sava Medan (bass bei 01 – 04.)
Martin Schmitt (piano, vocals)
+
Freda Goodlett (vocals bei 10.)
Stephan Holstein (saxophone bei 07., clarinet bei 08.)
Albert Koch (harmonica on 04.)
Helge Schneider (saxophone bei 09.)
Titus Vollmer (guitar bei 02. + 03.)
Pete York (drums, vocals bei 08. + 09.)

Booklet1

Titel:
01. 50 Ways To Leave Your Lover (Simon) 6.03
02. Levi (Schmitt) 4.06
03. This Masquerade (Russell) 5.41
04. One Kind Word (Woods) 4.05
05. King Of The Road (Miller) 3.17
06. Wanna Wanna (Schmitt) 4.30
07. Bei mir bist du schön (Jacobs/Cahn/Chaplin/Secunda) 7.38
08. Cute (Hefti) 5.21
09. Indiana (MacDonald/Hanley) 4.51
10. Guilty (Newman) 4.43
11. Hit The Road Jack (Mayfield) 4.02

CD1

*
**

MartinSchmitt02