St. Georgs-Chorknaben Ulm – 5 Lieder (1976)

FrontCover1Nun ja, ganz sicher nicht jedermanns Geschmack (und auch meine Begeisterung für diese Musik hält sich arg in Grenzen), aber dieser blog soll halt nun u.a. auch die kulturelle Vielfalt „aus deutschen Landen“ präsentieren und so findet halt nun auch diese Single ihren Weg in diesen blog:

Die St.-Georgs-Chorknaben wurden 1968 vom damaligen Vikar Wilhelm Wahl gegründet und geleitet. Schon nach wenigen Monaten konnte der über 30-köpfige Knabenchor mehrstimmige Choräle und Motetten singen.
Von 1970 – 1973 leitete Vikar Manfred Schlichte den Chor. Das aktive Leben des Chores zeigte sich schon damals durch Chorfreizeiten, Teilnahme an Diözesantreffen und internationalen Kongressen. 1973 übernahm der damals 16-jährige Christoph Denoix – bis dahin selbst Sänger der Georgschorknaben – die Leitung bis zum Jahr 1982. Immer stärker wurde der Chor ins Gemeindeleben miteinbezogen und so konnten die räumlichen und wirtschaftlichen Bedingungen für eine gedeihliche Arbeit verbessert werden. Prof. Georg Jelden übernahm 1979 die stimmbildnerische Betreuung des Chores. Von 1982 – 1983 waren Rainer Buchmaier, von 1983 – 1988 Stefan Geyer – ebenfalls ehemaliger Sänger – und von 1988 – 1991 Klaus Zinnecker Chorleiter der St.-Georgs-Chorknaben und führten die Chorarbeit kontinuierlich weiter. Mit Thomas Stang wurde 1991 erstmals ein Chorleiter der Chorknaben hauptamtlich angestellt. Träger der Chorleiterstelle ist die Katholische Gesamtkirchengemeinde Ulm, Sitz des Chores war und ist die Kirchengemeinde St. Georg, die auch die Probenräume zur Verfügung stellt.

Der Chor wird durch den 1978 gegründeten „Verein der Freunde der St.-Georgs-Chorknaben“ ideell und finanziell unterstützt. Die St.-Georgs-Chorknaben sind Mitglied im Verband der Pueri Cantores. (von der website des Chores)

Hier also nun diese seltene Single aus der Zeit, als Christoph Denoix (zum Zeitpunkt der Aufnahme war 19 Jahre alt) die Leitung des Chores hatte. Bereits 1974 hatte der Chor eine Platte mit „weihnachtlichen Liedern“ veröffentlicht, hier nun ihre zweite Aufnahme „mit romantischen Motetten“, die im September 1976 im renommierten Tonstudio Bauer, Ludwigsburgrealisiert wurden.

Und aus dem jugendlichen Chroleiter, Christoph Denoix ist dann noch sowas ganz ordentliches geworden: Von 1981 – 1987 war er Kantor in Berlin und Limburg, es folgten 3 Jahre der freiberuflichen Tätigkeit und ab 1990 wirkt er in dem damals neu gegründeten Chor „von humana Ulm“. Und seit 2001 ist er der musikalische Leiter der „Sommerlichen Ulmer Musiktage“.

Desweiteren weise ich daraufhin, dass diese Single (trotzt einer optischen ansprechenden Oberfläche der Single) hörbare Knister-Anteile hat … aber … so ist das halt.

BackCover1

Besetzung:
St. Georgs-Chorknaben Ulm unter der Leitung von Christoph Denoix

Booklet02A

Titel:
01. Loeus Iste (Bruckner) 3.12
02. Tantum ergo (Bruckner) 1.12
03. Alta trinita (Traditional) 2.22
03. Dein Wort, o Herr, wohnt weit und ewig im Himmel (Reger) 1.51
04. Dein, o Herrr, ist die Kraft (Reger) 1.27

LabelA1

*
**