Verschiedene Interpreten – Rendevous der Sinne – Die sinnlichste Classic-Collection der Musikgeschichte (1991)

FrontCover1Passend zu dem vorhin vorgestellten Musik über klassische Musik nun hier einer jener unzähligen Sampler, die es auch im Bereich der klassischen Musik gibt.

Eigentlich bin ich ja kein Freund von Samplern, aber hier mache ich mal ne ausnhame. Nicht, weil ich den Titel besonders interessant finde (im Gegenteil: der Titel ist eher aufgeblasen und albern …), sondern weil er eben die günstige Gelegenheit bietet, sich mit unterschiedlichen Werken der Klassik vertraut zu machen.

So ein Sampler kann also eine Art Appetitanreger sein, und dieser ist so einer.

Es geht schon los mit dem wuchtigen Carmina Burana und dann geht´s quasi Schlag auf Schlag …

Klangvolle Namen, klangvolle Orchester, klangvolle Dirigenten, klar dass da Sony Music in den Tiefen des Archivs fündig wurden. Nur schade, dass dieser Sampler dann so liebnlos gestaltet wurde … vermutlich diente er eh nur dazu, der Abteilung „Marktforschung“ (= Marketing) weitere Aufschlüsse über das Konsumentenverhalten zu liefern (sofern man die beigefügte Postkarte ausfüllte und zurückschickte).

Habe ich nicht getan, aber erfreuen können mich dann all diese Klänge schon sehr, wenn ich z.B. damit mein Kfz beschalle und vergnügt durch das bayerische Voralpenland fahre … und im Augenblick bin ich übrigens ganz vernarrt in die „Morgenstimmung“ aus der Peer Gynt Suite …

Booklet01A
Titel:

01. The Cleveland Orchestra (Michael Tilson Thomas): Carmina Burana – O Fortuna (Orff) 2.29
02. Israel Philharmonic Orchestra (Zubin Mehta): Pelleas Et Melisande, Op. 80 (Faure) 3.47
03. The Cleveland Orchestra (Pierre Boulez): Daphnis And Chloe Suite No. 2; I. Daybreak (Ravel) 5.32
04. English Chamber Orchestra (Raymond Leppard): Air From Suite No. 3 In D Major, Bwv 1068 (Bach) 5.36
05. New York Philharmonic (Zubin Mehta): Pictures At An Exhibition – Gnomus (Mussorgsky) 2.16
06. New York Philharmonic (Leonard Bernstein): Peter und der Wolf – Masch und Finale (Prokofieff) 3.15
07. Oslo Philharmonic (Esa-pek Salonen): Peer Gynt Suite – Morgenstimmung (Grieg) 4.18
08. New York Philharmonic /Leonard Bernstein): Eine Nacht auf dem kalen Berge (Mussorgsky) 7.42
09. BBC Symphony Orchestra (Pierre Boulez): Der Feuervogel – Finale (Stravinsky) 3.08
10. New York Philharmonic (Zubin Mehta): Also sprach Zarathustra, Op. 30 (Strauss) 1.34
11. The Philharmonia Orchestra (Andrew Davis): Pavane Op. 50 (Faure) 6.04
12. Saint Paul Chamber Orchestra (Pinkas Zukerman): Die vier Jahreszeiten – Sommer: Presto (Vivaldi) 2.54
13. New Philharmonia Orchestra (Pierre Boulez): Nocturnes – Fetes (Debussy) 5.51
14. Tchaikovsky Chamber Orchestra (Lazar Gosman):  Prelude Nr. 10 (Shostakovich) 1.46
15. Philippe Entremont: Gymnopedie III (Satie) 2.54
16. The Philharmonia Orchestra (Andrew Davis): Pomp And Circumstance – March No. 1 (Elgar) 6.35
17. London Symphony Orchestra (Michael Tilson Thomas): Der Schwanensee – Thma (Tschaikovsky) 3.12
18. L’Orchestre National de France (Lorin Maazel): Bolero – Finale (Ravel) 7.05

CD1

*
**

Booklet02A