Verschiedene Interpreten – Auslese `84 – Bach aus Leipzig (1985)

FrontCover1Auf der Hülle kann man lesen:

„Johann Sebastian Bach: 1685 – 1985“:

Johann Sebastian Bach (* 21. Märzjul./ 31. März 1685greg. in Eisenach; † 28. Juli 1750 in Leipzig) war ein deutscher Komponist, Kantor sowie Orgel- und Cembalovirtuose des Barocks. In seiner Hauptschaffensperiode war er Thomaskantor zu Leipzig. Er ist der prominenteste Vertreter der Musikerfamilie Bach und gilt heute als einer der bekanntesten und bedeutendsten Musiker überhaupt. Insbesondere von Berufsmusikern wird er oft als der größte Komponist der Musikgeschichte angesehen. Seine Werke beeinflussten nachfolgende Komponistengenerationen und inspirierten Musikschaffende zu zahllosen Bearbeitungen.

Zu Lebzeiten wurde Bach als Virtuose, Organist und Orgelinspektor hoch geschätzt, allerdings waren seine Kompositionen nur einem relativ kleinen Kreis von Musikkennern bekannt. Nach Bachs Tod gerieten seine Werke jahrzehntelang in Vergessenheit und wurden kaum noch öffentlich aufgeführt. Nachdem die Komponisten der Wiener Klassik sich mit Teilen von Bachs Werk auseinandergesetzt hatten, begann mit der Wiederaufführung der Matthäus-Passion unter Leitung von Felix Mendelssohn Bartholdy im Jahre 1829 die Bach-Renaissance in der breiten Öffentlichkeit. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts gehören seine Werke weltweit zum festen Repertoire der klassischen Musik. (Quelle: wikipedia)

Bach-Statue-Leipzig.jpg

Bach Statue in Leipzig

Zum 300. Geburtstag des großen Meisters veröffentlichte man auf einem Sub-Label von Ariola („Auslese“) diese prachtvolle Hommage an Bach.

Geboten wird dabei fast die gesamte Bandbreit des Bach´schen Musiktreibens .. .wobei mir – wie immer bei Musik dieser Art – seine (Instrumentalwerke deutlich mehr zusagen.

Seine religiösen Werke stoßen bei mir quasi eher auf taube Ohren *ggg*.

Die ausführenden Künstler stammten samt und sonders aus der DDR; es ist also zu vermuten, dass man sich hier aus diversen Eterna Alben bediente. Leider fehlen entsprechende discographische Angaben.

Dafür gibts aber auf einem Beiblatt den Stammbaum der Familie Bach … und da staunt man nicht schlecht …

Hören und geniessen ist hier die Devise !

BackCover1.JPG

Besetzung:
Walter Heinz Bernstein (cembalo)
Gisela Burkhardt (sopran)
Ludwig Güttler (trumpet)
Hannes Kästner (organ)
Christoph Kircheis (organ)
Karl-Heinz Passin (flute)
Konrad Ragossnig (lute)
Peter Schreier (tenor)
+
Capella Fidicinia (Leitung: Hans Grüss)
Neues Bachisches Collegium Musicum, Leipzig (Leitung: Max Pommer + Hans-Joachim Rotzsch)
Rostocker Madrigalchor

Booklet1.JPG

Titel:

Neues Bachisches Collegium Musicum, Leipzig (Leitung: Max Pommer)
01. Overtüre aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1068 / 10.23
02 Air aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1068 / 4.05

Ludwig Güttler + Christoph Kircheis:
03. Wachet auf, ruft uns die Stimme BWV 645 / 3.51

Ludwig Güttler, Thomanerchor Leipzig + Neues Bachisches Collegium Musicum, Leipzig (Leitung: Hans-Joachim Rotzsch)
04. Was Gott tut, das ist wohlgetan BWV 12 / 0.58

Walter Heinz Bernstein + Karl-Heinz Passin:
05. Menuett BWV-Anhang 132 / 1.14

Peter Schreier + Capella Fidicinia (Leitung: Hans Grüss)
06. Bist du bei mir BWV 508 / 2.35

Gisela Burkhardt + Capella Fidicinia (Leitung: Hans Grüss)
07. Dir, dir Jehova will ich singen BWV 299 / 3.31

Neues Bachisches Collegium Musicum, Leipzig (Leitung: Max Pommer)
08. Rejouissance aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1069 / 2.20
09. Andante aus dem 2. Brandenburgischen Konzert F-Dur BWV 1047 / 4.32

Ludwig Güttler + Christoph Kircheis:
10. Kommst du nun, Jesu, vom Himmel herunter BWV 650 / 3.50

Karl-Heinz Passin + Neues Bachisches Collegium Musicum, Leipzig (Leitung: Max Pommer)
11. Badinerie aus der Orchestersuite H-Moll BWV 1067 B / 1.25

Hannes Kästner:
12. Toccata D-Moll BWV 565 / 2.44

Rostocker Madrigalchor + Capella Fidicinia (Leitung: Hans Grüss):
13. Choral: Jesu meine Freude BWV 227 / 1.07

Peter Schreier + Konrad Ragossnig:
14. Willst du dein Herz mir dchenken BWV 518 / 2.59

Walter Heinz Bernstein:
15. Menuett BWV-Anhang 114 / 3.47

Peter Schreier + Capella Fidicinia (Leitung: Hans Grüss)
16. Wer nur den lieben Gott lässt walten BWV 691 / 5.08

LabelB1.JPG

*
**

Inlet02A

Gewandhaus Orchester Leipzig u.a. – Weihnachtsoratorium (Johann Sebastian Bach) (1959/

FrontCover1Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach ist ohne jeden Zweifel eines der bedeutendsten klassischen Werke zur Weihnachtszeit.

Ein paar einführende Worte zu diesem Werk sollen an dieser Stelle nun wirklich genügen:

Das Weihnachtsoratorium BWV 248 ist ein sechsteiliges Oratorium für Soli (SATB), gemischten Chor und Orchester von Johann Sebastian Bach. Die einzelnen Teile wurden erstmals vom Thomanerchor in Leipzig in den sechs Gottesdiensten zwischen dem ersten Weihnachtsfeiertag 1734 und dem Epiphaniasfest 1735 in der Nikolaikirche und der Thomaskirche aufgeführt.

Feierliche Eröffnungs- und Schlusschöre, die Vertonung der neutestamentlichen Weihnachtsgeschichte in den Rezitativen, eingestreute Weihnachtschoräle und Arien der Gesangssolisten prägen das Oratorium.

Die sechs Teile werden durch die Freude über die Geburt Christi verbunden. Von der musikalischen Gattung steht das Weihnachts-Oratorium Bachs oratorischen Passionen nahe. Es ist das populärste aller geistlichen Vokalwerke Bachs und zählt zu seinen berühmtesten geistlichen Kompositionen. Das Oratorium wird heute häufig in der Advents- und Weihnachtszeit ganz oder in Teilen aufgeführt. (Quelle: wikipedia)

Und die Aufnahme mit dem Gewandhaus Orchester Leipzig  aus dem Jahr 1959 kann man durchaus als Referenz-Album bezeichnen.

Booklet04A

Als diese Aufnahme von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium 1959 von der Kölner Electrola auf den Markt gebracht wurde, war das eine kleine Sensation und ein höchst willkommenes Weihnachtsgeschenk für alle Klassik-Freunde. Meines Wissens war es die erste ungekürzte Gesamteinspielung. Allerdings konnte sich noch längst nicht jeder Musikliebhaber die Aufnahme leisten: Die Erstausgabe in Stereo erschien auf 3 1/2 LPs und kostete stolze 73,50 DM. Das war für viele damals noch unerschwinglich. Doch schon bald gab es auch Auszüge, so daß sich die weniger Begüterten wenigstens ein paar Ausschnitte anschaffen konnten.

OriginalFrontCover1959

Das Original Cover aus dem Jahr 1959

Es war eine der wenigen gesamtdeutschen Produktionen, die zu dieser Zeit, im Dezember 1958, noch möglich waren. Aus dem Westen waren die Solisten angereist: Agnes Giebel (Sopran), Marga Höffgen (Alt), Josef Traxel (Tenor) und Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton), während die ostdeutsche Seite den berühmten Thomanerchor und das nicht weniger berühmte Gewandhausorchester Leipzig zur Verfügung stellten.
So ist die alte Aufnahme nicht nur von künstlerischer, sondern auch von zeitgeschichtlicher Bedeutung.

Das Ergebnis kann sich jedenfalls noch heute hören lassen. Sowohl das Solo-Quartett als auch der weltberühmte Chor und das nicht weniger renommierte Orchester sind in bester Verfassung, und die Stereotechnik, die damals noch in den Kinderschuhen steckte (das technische Equipment mußte aus dem Westen nach Leipzig gebracht werden, weil die DDR-Plattenindustrie noch nicht für Stereo ausgerüstet war), ist von erstaunlicher Transparenz und Klarheit.

Booklet06A

Es ist nicht zu leugnen, daß man nicht erst seit heute tempomäßig andere Maßstäbe setzt, und so mag manchem jüngeren Hörer die Aufnahme bei ersten Abspielen ein wenig gewöhnungsbedürftig sein. Das wird aber alles wettgemacht durch die herausragende künstlerische Qualität. Sowohl Agnes Giebel als auch Marga Höffgen zeigen großartige Leistungen, Josef Traxel ist ein idealer Evangelist, ganz in der Tradition eines Karl Erb, und zeigt auch in seinen Arien großes Einfühlungsvermögen. Schließlich der damals noch junge Dietrich Fischer-Dieskau: Er singt mit solcher Begeisterung und mit einem jugendlichen Elan, wie es in späteren Produktion bei ihm nicht immer selbstverständlich war. Hier ist nichts von Überpointierung oder Manierismen zu verspüren, die man ihm vor allem seitens der Kritik oft vorgeworfen hat. Hier ist er voll und ganz bei der Sache und singt seine Partie mit unübertrefflicher Schönheit.

Booklet07A
Der ehrwürdige Thomanerchor ist in allen Lagen spitzenmäßig besetzt, und über das altehrwürdige Gewandhausorchester ist kein Wort des Lobes zu viel gesagt. Es wird vom damaligen Thomaskantor Kurt Thomas mit viel Feingefühl dirigiert.
Alles in allem eine wunderbare Produktion, die ihren Wert über die Zeiten behalten wird und für viele Hörer noch heute eine Bereicherung der Weihnachtszeit darstellt. (K.H. Friedgen)

Meine 3 LP Box war eine der vielen Wiederveröffentlichungen … hier aus dem Jahr 1985.

 

Wohlan lasset den Worten Taten folgen: anhören und schwelgen !

Booklet08A

Besetzung:
Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Agnes Giebel (Sopran)
Marga Höffgen (Alt)
Josef Traxel (Tenor)
+
Gewandhausorchester Leipzig unter der Leitung von Kurt Thomas
+
Thomanerchor Leipzig unter der Leitung von Kurt Thomas

Booklet03A

Titel:

Kantate I: Am ersten Weihnachtstage:
01. Chor: Jauchzet, frohlocket! 8.42
02. Rezitativ: Es begab sich aber zu der Zeit 1.32
03. Arioso (Alt): Nun wird mein liebster Bräutigam 1.13
04. Arie (Alt): Bereite dich Zion 6.11
05. Choral: Wie soll ich dich empfangen 1.23
06. Rezitativ: Und sie gebar ihren ersten Sohn 0.27
07. Choral: Er ist auf Erden kommen arm / Rezitativ: Wer kann die Liebe recht erhöhn
08.  Arie (Baß): Großer Herr und starker König 5.06
09. Choral: Ach, mein herzliebes Jesulein 1.19

Kantate II: Am zweiten Weihnachtstage:
10. Rezitativ: Und es waren Hirten in der selbigen Gegend 0.52
11. Choral: Brich an, o schönes Morgenlicht 1.10
12. Rezitativ: Und der Engel sprach zu ihnen 0.59
13. Rezitativ (Baß): Was Gott dem Abraham verheißen 0.47
14. Arie (Tenor): Frohe Hirten 3.52
15. Rezitativ: Und das habt zum Zeichen 0.26
16. Choral: Schaut hin! 0.41
17. Arioso (Baß): So geht denn hin! 1.04
18. Arie (Alt): Schlafe, mein Liebster 5.41
19. Rezitativ: Und deshalb war da bei dem Engel 4.12
20. Chor: Ehre sei Gott in der Höhe 3.28
21. Rezitativ (Baß): So recht ihr Engel 0.29
22. Choral: Wir singen dir in deinem Heer 1.52

Kantate III: Am dritten Weihnachtstage:
23. Chor: Herscher des Himmels, erhöre das lallen 2.07
24. Rezitativ: Und da die Engel von ihnen gen Himmel 0.10
25. Chor: Lasset uns nun gehen gen Bethlehem 0.56
26. Rezitativ (Baß): Er hat sein Volk getrößt´t 0.49
27. Choral: Dies hat er alles uns getan 0.48
28. Duett (Sopran Und Baß): Herr, Dein Mitleid, dein Erbarmen 8.42
29. Rezitativ: Und sie kamen eilend und fanden beide 1.27
30. Arie (Alt): Schliesse, Mein Herze 5.25
31. Rezitativ (Alt): Ja, ja, mein Herz soll es bewahren 0.33
32. Choral: Ich will dich mit Fleiss bewahren 0.58
33. Rezitativ: Und die Hirten kehrten wieder um 0.25
34. Choral: Seid froh dieweil, daß euer Heil 0.48
35. Chor: Herrscher des Himmels 2.09

Kantate IV: Am Neujahrstage:
36. Chor: Fallt mit danken, fallt mit loben 6.24
37. Rezitativ: Und da acht Tage um waren 0.40
38. Rezitativ Und Arioso Mit Choral (Solo-Baß Und Solo-Sopran): Immanuel, O süßes Wort 2.53
39. Arie (Sopran): Flößt mein Heiland, flößt dein Namen 5.47
40. Rezitativ (Baß): Wohlan! Dein Name soll allein in meinem Herzen sein! 2.04
41. Arioso (Sopran): Jesu, meine Freud´ und Wonne 2.34
42. Arie (Tenor): Ich will nur dir zu Ehren leben 6.18
43. Choral: Jesus richte mein beginnen2.34

Kantate V: Am Sonntage Nach Neujahr:
44. Chor: Ehre sei dir, Gott, gesungen
45. Rezitativ: Da Jesus geboren war zu Bethlehem
46. Chor: Wo ist der neugebohrene König der Juden!
47. Rezitativ (Alt): Sucht ihn in meiner Brust
48. Chor: Wir haben seinen Stern gesehen
49. Rezitativ (Alt): Wohl euch, die ihr dies Licht gesehen 2.09
50. Choral: Dein Glanz all´Finsternis verzehrt 0.48
51. Arie (Baß): Erleucht´auch meine finstre Sinnen 4.12
52. Rezitativ: Da das der König Herodes hörte 0.17
53. Rezitativ (Alt): Warum wollt ihr erschrecken? 0.46
54. Rezitativ: Und lies versammeln alle Hohepriester 1.47
55. Terzett (Sopran, Alt und Tenor): Ach! Wann wird die Zeit erscheinen! 5.55
56. Rezitativ (Alt): Mein liebster herrschet schon 0.38
57. Choral: Zwar ist solche Herzensftube 0.52

Kantate VI; Am Feste der Erscheinung Christi:
58. Chor: Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben 6.09
59. Rezitativ: Da berief Herodes die Weisen 0.48
60. Rezitativ (Sopran): Du Falscher, suche nun den Herrn zu fällen 0.55
61. Arie (Sopran): Nur ein Wink von seinen Händen 3.49
62. Rezitativ: Als sie nun den König gehöret hatten 1.19
63. Choral: Ach steh an deiner Krippen hier 1.08
64. Rezitativ: Und Gott befahl ihnen im Traum 0.25
65. Rezitativ (Tenor): So geht! Genug mein Schatz 2.03
66. Arie (Tenor): Nun mögt ihr stolzen Feinde schrecken 5.16
67. Rezitativ (Sopran, Alt, Tenor und Baß): Was will der Hölle Schrecken nun 0.38
68. Choral: Nun seid ihr wohl gerochen 3.52

Musik: Johann Sebastian Bach

 

LabelF1

*
**

BookletFront+BackCover1

Verschiedene Interpreten – Weihnachten in Sachsen (2003)

FrontCover1Vor knapp 15 Jahren erschien dieser Weihnachts-Sampler und man muss schon ein wenig suchen, bis man spezifische Weihnachtslieder aus Sachsen findet. Die überwiegende Zahl der Lieder darf man getrost als allgemeines deutsches Liedgut bezeichnen, wobei es immer wieder witzig ist, den Klassiker „!Oh du fröhliche“ zu hören, denn diese Melodie stammt eigentlich aus Sizilien !

Ansonsten ist dies ein wirklich gelungene Zusammenstellung. Zum einen weil sich hier traditionelle Weihnachtslieder mit klassischen Melodien aber auch Seltenheiten wie „Offs Weihnachtsfest“.

Und zum anderen, weil es sich durchgehend um schon höherwertige Interpretationen handelt, was kein Wunder ist, wenn man weiss, dass zu den Mitwirkenden u.a. der Dresdner Kreuzchor, der Thomanerchor Leipzig, Semper Brass Dresden oder der Philharmonische Kirchenchor Dresden gehören.

Das Album beginnt und endet mit den Glocken der Dresdner Frauenkirche, einmal in einer historischen Aufnahme aus dem Jahr 1925 und dann ertönt das neue Geläut der Dresdner Frauenkirche, aufdgenommen im Juni 2003. Ein schöner Klammer um all die Lieder und eine Klammer, die  mich wieder mal zum Thema „Heimat und ihre Bedeutung für die Menschen“ bringt.

Tray1

Titel:
01. Glockengeläut der Dresdner Frauenkirche (historische Aufnahme von 1925) 0.22
02. Hasse-consort Dresden: Ouvertüre aus der Suite In D-dur (Händel)     1.44
03. Thomanerchor Leipzig: Freu‘ dich, Erd‘ und Sternenzelt (Traditional/Riedel) 1.33
04. Philharmonischer Kinderchor Dresden: Susani, Susani (Vom Himmel hoch, O Engel kommt) (Traditional) 1.41
05. Semper Brass Dresden:  Macht hoch die Tür (Traditional) 1.52
06. Thomanerchor Leipzig: Lasst alle Gott uns loben (Traditional/Riedel) 2.38
07. Dresdner Kreuzchor: Ihr Kinderlein kommet (Schulz/v.Schmid) 3.08
08. Thomanerchor Leipzig:  Joseph, lieber Joseph mein (Traditional) 2.15
09. Philharmonischer Kinderchor Dresden: Kling Glöckchen lingelingeling (Traditional/Enslin) 1.46
10. Bergbläser Geyer: Lasst uns frohlocken zur Weihnachtszeit (Bauersachs) 1.20
11. Zschorlauer Nachtigallen: Gloria, Gloria, Gott in der Höh‘ (Rochlich) 1.55
12. Erzgebirgsgruppe Ehrenfriedensdorf: Off’s Weihnachtsfest (Retsch/Drechsler) 2.48
13. Joachim Süß: Alle Jahre wieder (Silcher/Polmar) 1.18
14. Meissner Porzellanglockenspiel: Erzgebirgische Weihnachtsliedfolge (Dietrich/Bauersachs) 2.43
15. Philharmonischer Kinderchor Dresden: Guten Abend, schön‘ Abend, es weihnachtet schon (Traditional/Naumilkat) 1.40
16. Dresdner Kreuzchor: Leise rieselt der Schnee (Ebel) 1.46
17. Semper Brass Dresden:  Es ist ein Ros‘ entsprungen Instrumental) (Traditional) 2.05
18. Thomanerchor Leipzig: Es ist ein Ros‘ entsprungen (Traditional) 3.05
19. Philharmonischer Kinderchor Dresden: Sing und jubiliere, Weihnachtsnachtigall (Wolters) 1.32
20. Sächsische Staatskapelle Dresden: Sonate für Oboe, Violine und Basso Continuo (Stölzel) 1.49
21. Thomanerchor Leipzig: In Dulci Jubilo (Traditional/Praetorius/Schröter) 2.33
22. Dresdner Kreuzchor: Stille Nacht, heilige Nacht (Gruber/Mohr) 2.49
23. Peter & Concertino Dresden Lohse: Sonata Prima in D (für Trompete, Streicher und Basso Continuo) (Corelli) 2.14
24. Kirchengemeinde Sehma Erzgebirge: O du fröhliche, O du selige (Traditional/Falk/Holzschuher) 2.39
25. Semper Brass Dresden: Ach, mein herzliebes Jesulein (Bach) 1.04
26. Neues Geläut der Dresdner Frauenkirche (Aufnahme Juni 2003) 1.24

CD1

*
**

Verschiedene Interpreten – Bald nun ist Weihnachtszeit (1970)

FrontCoverA1Dieses Album mit all den Klassikern der Weihnachtsmusik von dem DDR-Klassik-Label Eterna aus dem Jahr 1970 hat sich scheinbar zu einem eigenen Klassiker entwickelt.

Denn nur so lässt sich es erklären, dass dieses Album vor einiger Zeit erneut auf dem Markt kam, freilich mit sog. „Neueinspielungen“. Dies erboste allerdings etliche der Anhänger dieses Albums, denn man verwendete das Originalcover.

Ich kenne die Neufassung nicht, aber glaubt man so etlichen Beiträgen in diversen Foren, fehlt diesen eben die Patina der damaligen Zeit.

Wohlan … hier die Originalfassung von 1970 … sehr wohltuend arrangiert und eingespielt.

Kein Wunder, wenn u.a. der Thomaner-Chor Leipzig und Mitglieder des Kammerorchester Berlins mitgewirkt haben.

BackCover

Titel:
01. Kinderchor des Deutschlandsenders/Kammerorchester Berlin: Bald nun ist Weihnachtszeit 1.18
02. Radio-DDR-Kinder- und Jugendchor: Vorfreude, schönste Freude 2.43
03. Rundfunk-Kinderchor Berlin/Kammerorchester Berlin: Morgen, Kinder, wird’s was geben 1.29
04. Radio-DDR-Kinder- und Jugendchor: Oh, es riecht gut 2.12
05. Rundfunk-Kinderchor Berlin/Kammerorchester Berlin: So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit 1.26
06. Radio-DDR-Kinder- und Jugendchor: Schneeflöckchen, Weißröckchen, jetzt kommt du geschneit 0.59
07. Thomanerchor Leipzig: Süßer die Glocken nie klingen als in der Weihnachtszeit 1.50
08. Rundfunk-Kinderchor Berlin/Kammerorchester Berlin: Laßt uns froh und munter sein 1.56
09. Radio-DDR-Kinder- Und Jugendchor: Morgen kommt der Weihnachtsmann 1.23
10. Radio-DDR-Kinder- und Jugendchor: O Tannenbaum 1.38
11. Thomanerchor Leipzig: Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen 1.26
12. Thomanerchor Leipzig: Fröhliche Weihnacht überall 2.17
13. Rundfunk-Kinderchor Berlin/Kammerorchester Berlin: Guten Abend, schön‘ Abend, es weihnachtet schon 1.52
14. Rundfunk-Kinderchor Berlin/Kammerorchester Berlin: Kling, Glöckchen, klingelingeling 1.30
15. Thomanerchor Leipzig: Alle Jahre wieder kommt das Christuskind 1.03
16. Radio-DDR-Kinder- und Jugendchor: Sind die Lichter angezündet 2.02
17. Thomanerchor Leipzig: Der Christbaum ist der schönste Baum 1.39
18. Rundfunk-Kinderchor Berlin/Kammerorchester Berlin: Leise rieselt der Schnee 2.24
19. Radio-DDR-Kinder- und Jugendchor: Tausend Sterne sind ein Dom 1.51
20. Rundfunk-Kinderchor Berlin/Kammerorchester Berlin: O Tannenbaum, du bist ein grünes Reis 2.05
21. Dresdner Kreuzchor: Stille Nacht, heilige Nacht 3.08
22. Dresdner Kreuzchor: O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit 2.29

LabelB

*
**

Fake

Die Hülle der Neueinspielung