Unbekannter Autor – Koch- und Grillvergnügen mit dem Flächengrill (Ende 90er Jahre)

titelJetzt präsentiere ich mal ein kleines, obskures Kochbüchlein (Spiralheftung,  mit dem Titel „Koch- und Grillvergnügen mit dem Flächengrill“:

„Der japanische Edelstahl-Flächengrill passt besonders gut in die warme Jahreszeit, denn leichte, fettarme Gerichte lassen sich mit dem „heißen Tisch“ besonders gut zubereiten. Teppan Yaki ist aber mehr als eine Art der Nahrungszubereitung, Teppan Yaki steht für ein Stück asiatischer Kultur. Wir stellen den Koch-Hit aus Japan vor.
Gemüse, Fleisch, Fisch, Süßspeisen – grenzenlos ist die Zahl der Nahrungsmittel, die sich auf dem Teppan Yaki-Kochfeld zu köstlichen kulinarischen Highlights verwandeln lassen. Die Zubereitung erfolgt direkt auf einer groß angelegten, durch moderne Induktionstechnik beheizten Edelstahlfläche, ein Kinderspiel – nicht nur für Profi-Köche.
Teppan Yaki steht aber nicht nur für eine asiatische Gartechnik, sondern auch für eine besondere Art der Gästebewirtung. Denn diese sitzen in Japan im Kreis um das Gerät herum. Viele Restaurants rund um den Globus bieten mittlerweile diese gesellige Art des Kochens an – in den günstigeren werfen die Gäste selbst Berge von Gemüse, Fleisch oder Fisch auf die heiße Platte, in den teureren lehnt man sich entspannt zurück und genießt die Show eines Profi-Kochs“ (Quelle: chefkoch.de)
Ich vermute mal, dieses Büchlein war ne Zugabe für jene Kunden, die damals (und hier vermute ich mal: Ende der 90er Jahre; immerhin hatte die Firma schon eine E-Mail Adresse), die bei der Firma Lobner-Edelmann, Gerlinden (liegt im Landkreis Fürstenfeldbruck, nördlich von München) so einen Flächengrill für den privaten Hausgebrauch käuflich erworben haben.
beispiel18

Ein japanische Edelstahl-Flächengrill im Echteinsatz

Die Rezepte sollen sich wohl besonders gut für den Flächengrill eignen (beurteilen kann ich das nicht, da ich ein solches Gerät nicht mein eigen nennen kann).
Aber unabhängig davon, ob man nun einen Flächengrill hat oder nicht. Die Rezepte eignen sich ganz sicher auch gut für Paffe oder normalen Grill … von daher eine kleine Wundertüte mit Rezeptideen …
beispiel01
beispiel02
beispiel03
beispiel04

 

beispiel05

beispiel06

beispiel07

beispiel08

beispiel09

beispiel10

beispiel11

beispiel12

beispiel15

beispiel13

beispiel14

beispiel16

*
**

(diesmal kein Passwort)

beispiel17