Jürgen Werth – Gefährten (1989)

FrontCover1Also, mit dieser explizit christlich Liedermacher Szene habe ich nun wirfklich nicht viel am Hut … aber natürlich kann hier hin und wieder auch mal ein Exemplar dieser Gattung auftauchen. So wie jetzt;:

Jürgen Werth (* 14. Mai 1951 in Lüdenscheid) ist ein deutscher Journalist, Buchautor und Liedermacher. Von 1994 bis 2014 war er Direktor des Evangeliums-Rundfunks bzw. hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender von ERF Medien in Deutschland. Er lebt als freier Schriftsteller in Wetzlar.

Werth begann im Alter von 14 Jahren, eigene Lieder zu schreiben. Er hat bei der Westfälischen Rundschau in Hagen, Lüdenscheid und Dortmund eine Ausbildung als Journalist absolviert. Ab 1973 war er bei ERF Medien (früher: Evangeliums-Rundfunk) in Wetzlar beschäftigt. Von 1977 bis 1984 war er Leiter des Jugendprogramms „e.r.f. junge welle“, 1986 wurde er Chefredakteur. 1994 übernahm er das Amt des Direktors von seinem Vorgänger Horst Marquardt. Werth moderierte bis Juni 2014 im Fernsehprogramm ERF1 insgesamt 246 mal die Gesprächssendung „Werthe Gäste“,[2] sowie die „Wartburg-Gespräche“. Er war drei Jahre lang Sprecher der ARD-Sendung Das Wort zum Sonntag. Seit 2007 war er hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender. Sein Nachfolger ist seit Oktober 2014 Jörg Dechert.

JürgenWerth01

Jürgen Werth, 1975

Werth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und ist als Liedermacher tätig. Seine bekanntesten Lieder sind „Du bist du (Vergiss es nie)“, eine Übertragung des englischen Liedes „I got you“ von Paul Janz, und „Wie ein Fest nach langer Trauer“. Das letztere Lied ist in drei Regionalteilen zum Evangelischen Gesangbuch veröffentlicht: Baden, Elsass und Lothringen (666), Pfalz (666) und Württemberg (660). Er schrieb als Texter zusammen mit den Komponisten Johannes Nitsch und Hans-Werner Scharnowski mehrere Musicals, 2012 das Luther-Musical Bruder Martinus mit Siegfried Fietz.

Er gehörte viele Jahre dem Vorstand des evangelikalen Vereins ProChrist an, einem Organisator von mehrtägigen christlichen Evangelisations-Veranstaltungen, wo er auch als Moderator tätig war. Werth war von 2007 bis 2011 als Nachfolger von Peter Strauch Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz, dessen Hauptvorstand er seit 1997 angehört.

Werth entschuldigte sich 2011 öffentlich bei den Homosexuellen für Respektlosigkeit und schlimme Erfahrungen durch einzelne Evangelikale und rief auf, den Begriff evangelikal wieder im Sinne von evangelisch zu definieren und verwies auf die vier Soli der Reformation, die die evangelikale Bewegung kennzeichnen: Sola gratia, sola fide, sola scriptura, solus Christus. Nur die Gnade, der Glaube, die Schrift, Christus.

Jürgen Werth ist verheiratet mit Angela Werth. Die beiden haben drei erwachsene Kinder. (Quelle: wikipedia)

Tray1

Jürgen Werth mit Ehefrau

Und der Mann hat ja ganz emsig LP für LP veröffentlicht … Hier ist eine davon, es dürfte sein siebtes Album sein …

Und – siehe oben – all diese christlichen Texte – sie gehen mir z.T. gewaltig auf den Keks – Religion als Opium fürfs Volk und als Möglichkeit, kriegerische Auseinandersetzungen zu rechtfertigen … davon habe ich mittlerweile die Schnauze gestrichen voll.

Aber dennoch: eines muss man ihm lassen: Musikalis ch bewegt er sich – auch dank seiner Begleitmusiker –  auf hohem Niveau … mjusikalisch sind da etliche Perlen dabei .. und gelegentlich hat auch mal wieder der Reinhard Mey mit seiner stilprägenden Variante für die Liedermacher-Szene seine Händ mit ihm Spiel .. man höre sichj da mal „Dein Lächeln schmilzt Grönland“ an … und der Drummer heißt Boris Becker … *ggg*

Wirklich feinsinnige Musik zu Texten, die mir fremd sind und bleiben …

BackCover1

Besetzung:
Boris Becker (drums, percussion)
Dirk Benner (keyboards)
Robert Foede (cello)
Luca Genta (cello)
Bettina Kahl (violin)
Dale King (harmonica)
Clemens Kitchen (accordeon)
Fritz Krisse (bass)
Johannes Nitsch (piano)
Carlos Roncall (flute)
Peter Schneider (guitar)
Peter Schulte (saxophone)
Jürgen Werth (vocals, guitar)

Booklet03A

Titel:
01. Du sollst leben (Werth) 4.09
02. Mut (Werth) 2.58
03. Adieu, du altes Haus (Werth) 4.24
04. Denn nur du kriegst das hin (Werth)
05. Kein Tag ohne Radio (Knibe/Werth) 3.34
06. Hast du Lust auf diesen Tag? (Traditional/Werth) 3.40
07. Sieh nach allen (Traditional/Werth) 4.08
08. Dein Lächeln schmilzt Grönland (Werth) 3.35
09. Einfach ich (Werth) 3.23
10. Wo sind sie geblieben? (Werth) 4.03
11. Komm ich zu dir (Werth) 3.01
12. Und da sind Menschen (Schneider/Werth) 4.43

CD1

*
**

Booklet05A