Wine Street Dixie-Company – Wine Street Parade (1992)

FrontCover1Wirklich gute Dixieland-Musik aus good ol´Germany … anders kann man dieses Projekt nicht benennen.

Urspünglich (also im Jahre 1988) nannte man sich „Ringeljazz Orchester“ und schon damals wirkte Uli Stephan an der Posaune mit.

Ein Jahr später kam dann Erich Weber als Leiter der Band dazu und man nannte sich fortannWinstreet Dixie-Company“. Der Name hat wohl seinen Ursprung darin, dass diese Dixie-Company aus Rheinland-Pfalz stammte und man sich der großen Wein-Tradition dieser Region besann.

Als erstes veröffentliche man 1991 ne MC mit Liveaufnahmen vom „Landauer Sommer“. Und schon ein Jahr später kam dann diese, ihre erste CD auf den Markt.

Und seitdem machen die Jungs ihr Ding … und auch mit ensprechender Anerkennung: Die „Université Musique libre“ Brazzaville (Frz. Kongo) verleiht Erich Weber den Ehrentitel „Maître de chapelle“ . Diese Auszeichnung berechtigt zur Führung des elfenbeinernen Taktstocks.

Im Radio wie im Fernsehen sind sie in schöner Regelmässigkeit zu sehen; weitere CD-Produktionen folgen. Aber, wenn man schon etwas älter ist und dann auch noch über so viele Jahre zusammen ist, dann bleiben Todesfälle nicht aus. Schlagzeuger Rudi Schuster stirbt 2004, und im Jahr 2010 stirbt der Mitgründer und Banjo-Spieler Wolfgang Pres.

WineStreet1986

Im Jahre 1986

Und hier nun ihr 1. CD, von der stolz auf der homepage verkündet wird: „Die erste Studio CD aus dem Jahr 1992 war schneller vergriffen als produziert“. Nun, wer seine Freude an dieser Musik hat, kann sich hier nochmals bedienen … viel Vergnügen ! Und auch 2018 sind sie noch aktiv … z.B. am 23.09.2018 um 11.00 Uhr auf dem Federweißenfest in Friedelsheim.

WineStreet1992

Im Jahre 1992

Besetzung:
Reiner Achtermann (clarinet, saxophone, vocals)
Albrecht Daibel (bass)
Helmut Heidig (piano)
Wolfgang Pres (banjo, guitar)
Rudi Schuster (drums)
Wolf-Rüdiger Seelig (trumpet)
Uli Stephan (trombone)
Erich Weber (clarinet, saxophone, vocals)

Booklet1

Titel:
01. S-H-I-N-E (Dsabney) 2.51
02. Storyville Blues (Tradtional) 3.37
03. Swansee River (Traditional) 2.52
04. I Can´t Give You Anything But Love (McHugh/Fields) 4.02
05. Ory´s Creole Trombone (Ory) 3.06
06. Wild Man Blues (Morton/Armstrong) 2.47
07. Wolverine Blues (Spikes/Morton) 2.31
08. Royal Garden Blues (S.Williams/C.Williams) 2.35
09. Creole Love Call (Ellington) 4.41
10. Muskrat Ramble (Ory) 4.13
11. Barbara (Berking/Stassar) 3.13
12. Just A Little While To Stay Here (Traditional) 2.53
13. Bourbon Street Parade (Barbarin) 3.26

CD1

*
**