Verschiedene Interpreten – Slawische Seele (1968)

frontcover1So ganz verstehe ich es bis heute nicht, warum ausgerechnet in der Hochzeit des „kalten Krieges“ wir Westdeutschen einen derart ausgeprägten Hang zu russischer bzw. slawischer Volksmusik hatten, bzw, zu einer Musik die uns als solche verkauft wurde.

Auf der einen Seite „der Russe“ als bolschewistische Gefahr“, auf der anderen Seite dann dieser Iwan Rebroff als „Russe“ (der er natürlich nie wahr: „Ivan Rebroff, geboren als Hans Rolf Rippert[1], (* 31. Juli 1931 in Berlin-Spandau; † 27. Februar 2008 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Sänger der Stimmlage Bass, der durch Einsatz seiner Falsettstimme einen Stimmumfang von mehr als vier Oktaven besaß“; Quelle: wikipedia)

Und mit dieser „Stern Musik“ LP wollte man uns dann wohl die „slawische Seele“ näherbringen, ganz sicher auch,um uns dafür zu begeistern.

Aber was, um himmels Willen ist denn die „slawische Seele“ … Nun der Hüllentext versucht sich mal an diesem Thema:

hullentext

Nun, jetzt bin ich genauso schlau wie vorher … ein vollmundiger Text ohne jegliche Substanz.

Gilt das auch für diese LP ? Diese Frage beantworte ich mit einem fröhlichen Jein !

Da ist auf der einen Seite der schmetternd-schmachtende Rebroff … wie man ihn eigentlich zur Genüge kennt …

Aber sein Begleitensemble macht bei den beiden Instrumentalnummer eine durchaus gute Figur .. davon würde ich ja eigentlich gerne mehr hören.

… und dann ist eine Dunja Reiter, deren Timbre in ihrer Stimme mir immer und immer wieder eine Gänsehaut beschert … und dann, ja dann …

… tritt eine gewisse Tatjana Iwanow auf, bei der mir dann die Spucke weggeblieben ist.

tatjana-iwanow

Tatjana Iwanow

Aber bitte nicht täuschen lassen, auch „Tatjana Iwanow“ war ne deutsche Sängerin (Tatjana Iwanow (* 14. Mai 1925 in Berlin; † 6. Oktober 1979 in Hamburg) war eine deutsche Schauspielerin und Sängerin; Quelle: wikipedia … demnächst mehr ….)
Traumhaft, einfach nur traumhaft ihr Gesang … hach … schwelg ,,, schwärm … Mich hat´s ja voll erwischt ….

Einzig und allein, wer hinter dem Namen „Balalaika-Ensemble Troika“ habe ich jetzt auf die schnelle nicht herausgefunden … das wird sich aber bald ändern (denn ich bin auf den Spuren von Dieter Hauptmann & Co. …) … skurrill ist, dass der Rebroff und das Balalaika-Ensemble Troika auch auf dem legendärem „Burg Waldeck Festival“ aufgetretem ist (und zw2ar im Jahre 1967).

Also: hier ein Stern Musik Sampler, der durchaus für eine Entdeckungsreise gut ist … Und wer sich textlich überraschen lassen will … der höre sich „Ach, ihr Wege“ an … Ernst Busch lässt grüßen !

diekunstler

Besetzung:
Balalaika-Ensemble „Troika“
Tatjana Iwanow (vocals)
Mario Nardelli (guitar bei 02. + 09.)
Dunja Rajter (vocals)
Iwan Rebroff (vocals)

backcover1

Titel:
01. Tatjana Iwanow + Iwan Rebroff: Schwarze Augen (Traditional/Franke) 3.25
02. Dunja Rajter: Liebeshauch (Djelem, Djelem) (Traditional/Franke) 4.25
03. Iwan Rebroff: Die Birke (Traditional/Franke) 1.47
04. Balalaika-Ensemble „Troika“: Die Gitarren erklingen (Traditional) 2.38
05. Tatjana Iwanow: Ach, ihr Wege (Traditional/Franke) 2.26
06. Iwan Rebroff: Metjeliza (Traditional/Franke) 4.20
07. Tatjana Iwanow: Karobuschka (Der Wanderkrämer) (Traditional/Franke) 2.45
08. Iwan Rebroff: Auf glattem Wolgaeise (Traditional/Franke) 2.15
09. Dunja Rajter: Jana (Das tanzende Mädchen) (Nardelli) 2.20
10. Balalaika-Ensemble „Troika“: Szeni (In der Scheune) (Traditional) 1.40
11. Tatjana Iwanow: Am Lagerfeuer (Traditional/Franke) 2.49
12. Tatjana Iwanow + Iwan Rebroff: Zwei Gitarren (Traditional/Franke) 3.17

labelb1

*
**

Ab sofort werden alle weiterführende Verweise, die zur Vertiefung der einzelnen Blog-Beiträge dienen sollen, mit einem Passwort geschützt sein.
Wer an diesem Passwort interessiert ist, schreibe bitte an:

post-fuer-sammelsurium@gmx.net

Advertisements