Die Roten Rosen – Wir warten auf´s Christkind (1998)

frontcover1Für mich definitiv ein Klassiker der Weihnachtsmusik:

Wir warten auf’s Christkind ist ein Album der Musikgruppe Die Toten Hosen, das die Band unter dem Pseudonym „Die Roten Rosen“ zusammen mit Jon Caffery produzierte und zu Weihnachten 1998 beim bandeigenen Label JKP erstmals veröffentlichte.

Das Album enthält, neben einer Reihe „verrockter“ Coverversionen deutsch- und englischsprachiger weihnachtlicher Volkslieder und Popsongs, eine Neueinspielung ihres satirischen Stückes Frohes Fest aus dem Jahr 1987. Die tragikomischen Lieder Weihnachtsmann vom Dach und Weihnachten bei den Brandts sind neue Stücke.

Der Name des Albums ist an das Motto der Sendung Wir warten aufs Christkind angelehnt, die seit den 1960er Jahren über mehrere Jahrzehnte im Kinderprogramm der ARD regelmäßig am 24. Dezember ausgestrahlt wurde. Bei der musikalischen Gestaltung des Albums wurde die Band von der britischen Punkband The Boys beeinflusst, die 1980 unter dem Bandnamen „The Yobs“ The Yobs Christmas Album veröffentlicht hatten.

Die Aufnahmen fanden im Sommer statt. Die Band berichtet, damals Unmengen an Weihnachtsgebäck gegessen und viel Glühwein getrunken zu haben, um in die richtige weihnachtliche Stimmung zu kommen. Für das Projekt erfanden die Musiker neue Künstlernamen: Campino nannte sich „Judas Inocenti“, Andreas von Holst war „Johannes der Säufer“, Michael Breitkopf war „King Scratch Salomon“, Andreas Meurer „Cardinal Mendoza“ und Wolfgang Rohde trommelte als „Herr Rohdes“. Auch Vom Ritchie, der schon damals wegen Rohdes Wirbelsäulenproblemen öfters am Schlagzeug einsprang, ist auf dieser Platte vertreten und nannte sich „Vom, The Baptist“.

roterosen01
Als Gastmusiker wirkten Monique Maasen von Asmodi Bizarr, Matt Dangerfield und Honest John Plain von The Boys und Arturo Bassick von The Lurkers mit.
Andreas von Holst singt Still, still, still während eines Konzerts in Freiburg im Breisgau (2008)

Die Toten Hosen stellen die „Roten Rosen“ meist scherzhaft als eine andere Band dar. So empfehlen „Die Roten Rosen“ in ihrem Booklet einen „Die Toten Hosen Kalender“ als Produkt von „guten Kollegen“ und in der Online-Biographie der „Toten Hosen“ ist zu lesen: „Zurück in Düsseldorf musste die Band feststellen, dass sich bereits die Roten Rosen bei ihnen im Proberaum breit gemacht hatten. Man wurde genötigt, mit ihnen am Weihnachtsalbum „Wir warten auf’s Christkind“ zu arbeiten.“

Das Album enthält überwiegend Coverversionen bekannter Weihnachtslieder, in denen man das klassische Arrangement durch harte Gitarrenklänge ersetzte. Auch textlich weichen viele Lieder vom Original ab. So heißt es zum Beispiel in Ihr Kinderlein kommet:

„Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all, zum Kiffen herkommet in Bethlehems Stall und seht, was in dieser hochheiligen Nacht, das Gras aus Jamaika für Freude uns macht.“

single2
Beim Lied Frohes Fest handelt es sich um eine Neueinspielung eines Titels von der B-Seite der Single Sascha … ein aufrechter Deutscher aus dem Jahr 1992. Das Stück war zuvor bereits 1987 auf dem Sampler How Much More Black can it Be erschienen – hier allerdings noch mit anderem Text. Alle Jahre wieder und Leise rieselt der Schnee waren ebenfalls für die Sascha-Single eingespielt worden, jedoch noch in völlig anderer Version.

Der Song Still, still, still wurde später von Jamba zur Untermalung der Mobiltelefon-Applikation Der besoffene Elch benutzt. (Quelle: wikipedia)

single1

Und die Toten Hosen wären nicht die Toten Hosen … wenn ihnen bei diesem Thema so gar nichts heilig ist … Ein Weihnachtskracher nach dem anderen, bitterböse, auch zynisch aber immer sowas von auf den Punkt gebracht.

„Wer hätte das gedacht? Nach elf Jahren Funkstille meldeten sich Ende ‘98 urplötzlich Die Roten Rosen zurück aus der Versenkung. Auf ein einziges Album hatten es die alter egos der Toten Hosen bislang gebracht: Never Mind the Hosen — Here’s die Roten Rosen, eine Schlager-Parade mit Knalleffekt, war dafür aber ein echter Volltreffer. Nun also der zweite Hammer? Naja. „Ein Album für alle, die nach der Bescherung noch durchdrehen wollen“ sollte es laut Sänger Judas Inocenti aka Campino werden — und das fiel bei Punk-Versionen von „Oh Tannenbaum“, „Stille Nacht, heilige Nacht“ oder „Ihr Kinderlein kommet“ auch alles andere als schwer. Ebenso punkig der Rest des besinnlichen Programms: Ein paar internationale X-Mas-Traditionals und Evergreens, ein Medley sowie zwei neue Songs zum selben Thema. So die Single „Weihnachtsmann vom Dach“, ein Hosen-typischer, bitterböser Abgesang auf den vom weihnachtlichen Rummel frustrierten Geschenkelieferanten, der es zwar in die Charts schaffte, sich aber schon nach kurzer Zeit wieder verabschiedete. Wen wundert’s? Während Jägermeister, Altbier und Bommerlunder auch außerhalb der Faschingszeit schmecken, liegen weihnachtliche Leckereien eben schon kurz nach den Feiertagen wieder wie Blei in den (CD-) Regalen. Soll heißen: Rein musikalisch ist Wir warten aufs Christkind zweifellos ein nettes, unverkennbares, aber leider auch recht belangloses Hosen-, pardon, Rosen-Album. Aufgrund der thematischen Einseitigkeit dürfte sich der Appetit nämlich selbst bei hungrigen Fans auf die Adventszeit beschränken.“(Stefan Kirmair)

Und mit „Weihnachtsmann vom Dach“ haben sie dann ebengleich einen eigenen Weihnachtsklassiker geschaffen … ebenfalls keine leichte Kost … aber bitter nötig … um mal einen anderen Aspekt in sonstigen Weihnachtssentimentalität zu bringen.

Dazu passend, das Video … siehe unten

Alles in allem … ein unverzichtbarer Beitrag zum Thema „Weihnachten in Deutschland“ !

booklet05a

Besetzung:
Michael Breitkopf (guitar)
Andreas „Campino“ Frege (vocals)
Andreas von Holst (guitar)
Andreas Meurer (bass)
Wolfgang Rohde (drums)
+
Michael Durrie (vocals bei 12.)
Ritchie (drums)
Ariane Raphael (vocals bei 01.)
Leonie Spiekermann (vocals bei 12.)

booklet04a

Titel:
01. Ave Maria (Traditional) 1.56
02. Stille Nacht, heilige Nacht (Mohr/Gruber) 1.50
03. Ihr Kinderlein kommet (Traditional) 1.40
04. Oh Tannenbaum (Traditional) 1.20
05. Merry X-Mas Everybody (Lea/Holder) 3.19
06. Weihnachtsmann vom Dach (Frege/v. Holst) 4.02
07. Auld Lang Syne (Traditional) 2.32
08. The Little Drummer Boy (Simeone/Onorati/Davis) 3.49
09. Leise rieselt der Schnee (Traditional) 2.55
10. Alle Jahre wieder (Traditional) 1.28
11. Frohes Fest (Frege/v. Holst) 3.41
12. White Christmas (Berlin) 3.49
13. Weihnachten bei den Brandts (Frege/Breitkopf) 3.42
14. Hark! The Herald Angels Sing (Traditional) 2.20
15. We Wish You A Merry Christmas (Traditional) 3.07
16. Medley: 5.29
16.1. In Dulci Jubilo
16.2. Oh du fröhliche
16.3. Vom Himmel hoch
17. Happy X-Mas (War Is Over) (Lennon/Ono) 2.38
18. Jingle Bells (Traditional) 3.09
19. I Wish It Could Be Christmas Every Day (Wood) 3.52
20. Still, still, still (Traditional) 1.28

cd1

 

*
**

booklet01a

 

 

Advertisements