Großes Sinfonie-Orchester des Rundfunks der UdSSR – Aschenbrödel (Prokofjew) (1985)

FrontCover1Also, ich bin nun wahrlich kein Freund von Ballett-Vorführungen (im Gegensatz zu meiner geschätzten Frau Gemahlin), aber hier ist schon ein besonderer Leckerbissen aus dem Hause Eterna:

Aschenbrödel (oder auch: Cinderella) ist ein abendfüllendes Ballett in drei Akten mit der Musik von Sergei Prokofjew nach einem Libretto von Nikolai Wolkow; die Uraufführung fand am 21. November 1945 in der Choreographie Rostislaw Sacharows am Bolschoi-Theater in Moskau statt.

Das Ballett folgt in seinen wesentlichen Grundzügen dem Märchen Aschenputtel, wie es in den Kinder- und Hausmärchen von den Brüdern Grimm aufgezeichnet wurde.

Zusammen mit dem Librettisten Nikolai Wolkow begann Prokofjew im Winter 1940 mit der Skizzierung des Ballettes. Bereits im Sommer 1941 waren die ersten beiden Akte im Umriss fertig. Vom Krieg unterbrochen, wurde die Arbeit an Cinderella 1943 wieder aufgenommen und 1944 abgeschlossen. Kriegsbedingt konnte das Ballett nicht, wie ursprünglich vorgesehen, am Kirow-Theater in Leningrad, dem heutigen Mariinski-Theater, St. Petersburg, uraufgeführt werden.

Im westlichen Ausland wurde das Ballett am 23. Dezember 1948 in London zum ersten Mal vom Sadler’s Wells Ballet, dem heutigen Royal Ballet, am Covent Garden Opera House in einer Inszenierung von Frederick Ashton gegeben. Die Aufführung mit Moira Shearer in der Titelrolle wurde ein fulminanter Erfolg. Der Siegeszug des Balletts dauert bis heute an. Zusammen mit Romeo und Julia gehört Cinderella zu Prokofjews beliebtesten Ballettkompositionen. Bedeutende Neuinszenierungen wurden u.a. von Tom Schilling (1968), Valery Panov (1977) und John Neumeier (1992) geschaffen.

SergeiProkofjew

Sergei Prokofjew

Cinderella folgt in seinem Aufbau der Tradition des klassischen Handlungsballetts (Charaktertänze, Ensembletänze, Soli und Pas de deux der Protagonisten). Prokofjews humorvoll-skurrile, rhythmisch-pointierte Musik trifft den Märchenton der Vorlage vorzüglich und bietet den Tänzern wirkungsvolle, virtuose Darstellungsmöglichkeiten. Als Kuriosität ist auf Nummer 35 im 2. Akt hinzuweisen (Tanz der Stiefschwestern mit den Orangen), in der Prokofjew den berühmten Marsch aus seiner Oper „Die Liebe zu drei Orangen“ zitiert.

Szenenfolge: 1. Akt: Im Haus von Cinderellas Vater (19 Nummern) 2. Akt: Großer Festsaal im Schloss des Prinzen: Der Ball (19 Nummern) 3. Akt: Die Suche nach Cinderella (1. Bild) (6 Nummern); Der Prinz findet Cinderella (2. Bild) (6 Nummern)

Für den Konzertgebrauch stellte Prokofjew drei Orchestersuiten (Opp. 107 – 109) zusammen, die jedoch nicht die Popularität der Suiten nach Romeo und Julia erreichten. (Quelle: wikipedia)

Gennadi Nikolajewitsch Roschdestwenski

Gennadi Nikolajewitsch Roschdestwenski

Und bei dieser Eterna LP handelt es sich um eine „Lizenzübernahme von Melodia Moskau – UdSSR“. Dirigent des Sinfonie-Orchester des Rundfunks der UdSSR war Gennadi Nikolajewitsch Roschdestwenski, über den wikipedia zu berichten weiß: „Gennadi Roschdestwenski gilt als einer der bedeutendsten Interpreten russischer und zeitgenössischer sowjetischer Musik.“

Das kann ich wiedermal nicht beurteilen, aber diese Aufnahme ist für mich schlicht und ergreifend ein Leckerbissen. Und vielleicht sollte ich doch mal zu so einer Ballett-Aufführung gehen … ich kann ja die Augen geschlossen halten und der Musik lauschen …

BallettSzene.jpg

Ballett-Szene aus Aschenbrödel

Besetzung:
Großes Sinfonieorchester des Rundfunks der UdSSR unter der Leitung von Gennadi Nikolajewitsch Roschdestwenski

BackCover1Titel:
01. Aschenputtel (Teil 1) (19.39)
01.1. Introduktion
01.2  Solovariation der Frühlingsfee
01.3. Solovariation der Sommerfee
01.4. Tanz der Grashüpfer und Libellen
01.5. Solovariation der Herbstfee
01.6. Solovariation der Winterfee
01.7. Mazurka und Auftritt de Prinzen
01.8. Aschenbrödels Ankunft auf dem Ball
01.9. Großer Walzer
02. Aschenbrödel (Teil 2) (22.41)
02.1. Duett der Schwestern mit den Orangen
02.2. Walzer-Finale und Mitternachtsstunde
022.3. Der Prinz und der Schuhmacher
02.4. Erster Galopp des Prinzen
02.5. Orientalische Tanzszene
02.6. Der Prinz findet Aschenbrödel
02.7. Langsamer Walzer und Liebesszene

 

LabelB1

*
**