Geräusche – Geräusche der Natur (Geräuscheplatte Nr. 1) (1964)

FrontCover1Vermutlich eine der rätselhaftesten Singles, die bisher ihren Weg in diesen blog gefunden haben.

Der Bertelsmann Schallplattenring veröffentlichte ca. 1964 diese Single und darauf sind – wie der Titel schon verrät – „Geräusche der Natur zu hören.#

Es darf nun gerätselt werden, für welche Zwecke diese Klänge gedacht waren oder: welcher normale Mensch legte sich damals diese Single auf den Plattenspieler ? Sollte man, wollte man damit z.B. die damals allseits beliebten Dia-Abende akustisch untermalen ?

Ich weiß es nicht …

Aber ich überleg mir gerade, ob ich nicht das Hahnengeschrei extrahieren soll, um es dann als Klingelton für mein Handy zu verwenden … kommt sicher gut an … wenn ich in einer Sitzung bin und dann plötzlich jener Hahn auf dieser Single sich lautstark zu Wort meldet.

Es gibt übrigens noch eine weitere Single dieser Art, Geräuscheplatte Nr. 2, auf der sind dann Eisenbahn-Geräusche zu hören, aber die habe ich (noch) nicht … wer weiß … ob sich das nicht mal ändert.

BackCover1

Titel:
01. Vogelstimmen – Vogelkonzert 0.50
02. Kühe und Glocken, Schafe Blöken, Enten- und Gänsegeschnatter, Hühnerhof  1.23
03. Hundegebell 0.24
04. Grillen zirpen, Frösche quaken 0.38
05. Starker Wind, leichter Regen, dann starker Regen, Gewitter 1.43
06. Bachplätschern, Wasserfall, leichte Brandung – stärker werdend 1.25

LabelA1

*
**