Deutsches High-Fidelty Institut e.V. – Die djfi Schallplatte 1 – Eine Einführung in die Hi-Fi-Stereophonie (Neufassung) (1972)

FrontCover1Wenn ich mich recht erinnere, waren in den 60er Jahre solche Demonstrations-Schallplatten, mit denen das Wesen der Stereophonie und der High-Fidelty erläutert wurde, ziemlich verbreitet. Zu Recht: Ich erinnere mich daran, dass wir damals mal unserem Vater nahelegten, dass er doch mal eine Stereoanlage kaufen sollte (bis dahin hatten wir nur einen Mono-Plattenspieler) er diesen Wunsch eher barsch ablehnte. Seine Begründung: Stereo sei ja viel zu laut … vermutlich dachte er, 2 Lautsprecher sind dann doppelt zu laut …

Hätte er sich nur diese LP angehört …

Lehrreich ist sie nämlich, auch heute noch und beim Thema Frequenzbereiche wurde ich sehr charmant daran erinnert, dass ich mittlerweile nicht mehr so alle Frequenzbereiche mit der nötigen Differenzierung hören kann … hatte mein Vater vielleicht doch recht ?

Auf jeden Fall kann man sich hier diverse Erläuterungen zu diesem Themenkreis anhören und bekommt dann auch gleich die entsprechenden musikalischen Beispiele geboten, bei denen man sich über die unterschiedlichen akustischen Aspekte informieren konnte (Seite 1). Auf Seite 2 dann als Appetithäppchen diverse Klangbeispiele, die den akustischen Reichtum hochwertiger Musikaufnahmen demonstrieren sollen … natürlich fast alle ausschließlich aus dem Bereich der Klassik … nun gut … Ein interessantes Dokument jener Zeit, als die Deutschen die Stereophonie entdeckten …

Ursprünglich erschien dieses Album 1967, die mir vorliegende Version ist eine sog. „Neufassung“, die dann 1972 veröffentlicht wurde. Ich gehe mal davon aus, dass zumindest die gesprochenen Texte jene aus dem Jahr 1967 sind, denn der Sprecher bedient sich der damals so typisch belehrenden Sprechweise … allein deshalb lohnt sich schon diese LP !

Illustration

Titel:
01. Einleitung: Unter Donner und Blitz (Strauß) 1.34
02. Stereophonie: Die verkaufte Braut (Smetana) 2.32
03. High Fidelity: Die diebische Elster (Rossini) 2.08
04. Frequenzen: Kontrafagott/Piccoloflöte + Präludium aus BMV 545 (Bach) 1.52
05. Frequenzabschnitte: Symphonie fantastique (Berlioz) 3.49
06. Frequenzumfänge: Orpheus in der Unterwelt (Offenbach) 2.22
07. Klirrgrade: Walzer C-Dur aus op. 39 (Brahms) 4.09
08. Ausklang: Radetzky Marsch (Strauß) 1.24
09. Klaviermusik: Walzer h-moll aus Opus 39 (Brahms) 1.16
10. Orgelmusik: Toccata septima (Muffat) 1.42
11. Kammermusik: Streichtrio op. 77b (Reger) 2.00
12. Konzertante Musik: Konzert für Klavier und Orchester Nr5. 25 in C-Dur (Mozart) 2.42
13. Symphonische Musik: Symphonie Nr. 9 (Mahler) 3.30
14. Oper: Rigoletto (Verdi) 4.37
15. Unterhaltungsmusik: Ich liebe die Welt … (Stolz) 1.47
16. Tanzmusik: Moskauer Nächte (Sédol/Sovskij) 2.49
17. Jazz: The Turk (Clarke Boland Big Band) 1.52

LabelB1

*
**

Inlay01A

Advertisements